Home

 

 

 

 

Archiv

Hier können ältere Berichte und Fotos eingesehen werden

 

 

Weihnachtsfeier der Rentner

Mehr gibt es hier

Der 9. Reetzer Adventsmarkt

Mehr gibt es HIER

Vielen Dank an Dieter Wankmüller für weitere Fotos

Einweihung des Kirchebildes am Volkstrauertag 2016

Mehr unter Aktuell

 

 

Die erste Herbstputzaktion 2016 ist beendet - eine zweite folgt!

Der Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben!

 

Mehr unter Aktionen!

Kirchenbild fast fertig - mehr unter Aktuell

 

 

Unsere Feuerwehr feiert Geburtstag - mehr gibt es HIER!

Alles Gute zur diamantenen Hochzeit für

Rosemarie und Manfred Heinrich

 

Mehr unter Leute!

Es war ein richtig schönes Herbstfest - schade für alle, die nicht dabei waren.

Bilder und einen kleinen Bericht gibt es HIER!

 

Einige Eindrücke vom diesjährigen Reetzival gibt es HIER!

 

Reetz in Ton

Hier gibt es mehr

Ackerlauf in Reetzerhütten 2016

Hier gibt es mehr

Unsere Schulkinder 2016

Erik Lucas, Zoe Klotz und Cornel Heinrich

 Ein großes Dankeschön

an alle Organisatoren in Vorbereitung und allen fleißigen Helfern während

unseres 17. Dorffestes am 02./03.07.2016 auf dem Sportplatz !

Beginnend mit der Aufgabenverteilung in der  AG Dorfveranstaltungen im neu gegründeten Dorfverein Pro Reetz ,dem Aufbau des Festzeltes vom Gastwirt Rainer Hübner durch 11 Aktive, dem zur Verfügung Stellen des Hängers zum Festzelt anbinden von Herrn Laengner, den fleißigen 13 Kuchenbäckerinnen und 5 Helferinnen beim Kuchen und Kaffee ausgeben, die allesamt namentlich genannt wurden durch die Ortsvorsteherin am Samstag während der Eröffnung des Dorffestes, weiter mit dem DJ Erhard Loth, der die Kita und Line Dancegruppe musikalisch begleitete während ihrer vom Publikum mit viel Beifall begleiteten Darbietungen , ebenso der Singemeinschaft und dem Publikumsliebling Jugendblasorchester Wiesenburg , die sich vor Zugaben nicht retten konnten....bis hin zu den Helferinnen und Helfern bei den einzelnen Dorfwettbewerben ,dem Schreiben der Urkunden dafür durch Ilka Iversen und Eva Loth, der guten Versorgung durch den Wirt Rainer Hübner und Team, den Attraktionen für die Kinder, wie die Hopseburgen, dem Kinderschminken durch Silke Barduhn und Mitarbeiterin -das Besichtigen und Mitfahren im Feuerwehrauto und der guten Zusammenarbeit mit der Feuerwehr und dem Feuerwehrverein, dem gemeinsamen Fußball gucken und der anschließenden Disco mit „Schmucki´s Live&Disco Express“...alles am Samstag. Ebenfalls gehört mit zur Tradition, am Sonntag, den Gottesdienst im Festzelt durchzuführen und anschließend das Fußballspiel der zwei jedes Mal toll aufgestellten Mannschaften zu erleben, dazu läuft der Frühschoppen und fürs leibliche Wohl sorgte wieder der Wirt Hübner. Nicht  zu vergessen, die Fotos und Artikel dazu von Eva Loth, die belegen, wie schön unser Dorffest gewesen ist und die Anfertigung der Aushänge und Dorf-Infoblätter jeden Monat durch diese. Nicht zu vergessen, die eingegangenen Spenden durch Sponsoren, sie wurden namentlich genannt und erhalten jeder ein extra Dankesschreiben durch die Ortsvorsteherin.

 Marion Gante - Ortsvorsteherin

Dorfverein Pro Reetz - Eva Loth -Vorsitzende-

AG Dorfveranstaltungen

 

Hier gibt es einen Bericht über unser Dorffest und ausgewählte Fotos! Wer mehr Fotos sehen möchte, kann sich an Eva Loth wenden!

 

Nachhaltigkeitsprojekt in Reetz - mehr unter Veranstaltungen!

 

Ackerlauf in Reetzerhütten am 9. Juli ab 15 Uhr

 

Töpfern für alle!

Projekttitel: „Ein Dorf töpfert seine Geschichte“

 

Teilnehmer: eingeladen sind alle aus Reetz, die Lust haben zu töpfern-

Die Teilnahme ist kostenlos

 Trägerverein: oelala.e.V.

Aus dem Programm :  Aktiv sein im Alter

Wann: am 9.7  von 10.00 – ca. 15.00 mit Pause im Sensthof

Unter Anleitung von Brigitte Hessler ( Keramikerin) und Ute Paulmann-Boll werden Geschehnisse und  Motive des Dorfes  (auch Tiere, Bäume, Pflanzen)von den Projektteilnehmern gesammelt und auf Tonfliesen getöpfert. Jene werden dann gebrannt, um als Ensemble an einer Dorfmauer oder/und  Ökozentrum Reetz zusammengestellt zu werden und somit auf das vielfältige und vielschichtige Landleben und die Geschichte des Dorfes hinzuweisen. Jeder Teilnehmer kann sich sein ihm wichtiges Dorfthema finden und mit Hilfe der künstlerischen Leiter in Ton verewigen. Dadurch entsteht ein  individuelles Kunstwerk, das sich durch die Vielzahl der Tonfliesen zu einem Gesamtbild des Dorfes zusammen fügt. Der Untergrund wird dann für die Fliesen vorbereitet, diese werden von einem Fliesenleger angebracht und ausgefugt.

Keine Scheu, sich kreativ zu betätigen! Es ist ganz einfach!

Das Projekt wurde so ähnlich schon in Fredersdorf durchgeführt und hat allen großen Spaß gemacht.

http://www.maz-online.de/Lokales/Potsdam-Mittelmark/Dorfgeschichte-in-Ton-verewigt

 

 

Fotos vom Reetzerhüttener Dorffest gibt es HIER!

 

Die Freibadsaison naht - mehr unter Aktionen!

Jubiläen und Wettkämpfe der Feuerwehr

Mehr gibt es hier!

Der Blaue Robur des RBB war am 21. Mai zu Gast in Reetz und Reetzerhütten. Mit der Aktion wollten wir noch einmal dem geforderten Radwegebau Nachdruck verleihen. Ein Bericht folgt! Hier erstmal die Fotos unter Aktionen!

Am 21.05. kommt bei Brandenburg aktuell ein Vorbericht, der ganze Bericht kommt am Sonntag, den 22.05.

Für alle die, die nicht gucken können, ist die Sendung noch etwa 2 Wochen im Internet zu sehen, anschließend unter der Rubrik für den Robur

http://www.rbb-online.de/brandenburgaktuell/index.html

 

Herzlichen Glückwunsch zur diamantenen Hochzeit an Ursula und Günther Herbke!

Mehr unter Leute!

 

 

Rechtmäßiger Platz für historisch wertvolle Kirchenfiguren

Mehr dazu unter Interessantes

 

Er steht - unser Maibaum!

Mehr Fotos gibt es HIER!

 

Einige hatten einen Zettel im Briefkasten, andere nicht. Deshalb noch einmal zur Info: Die Michelner Frische GmbH kommt 2 mal in der Woche mit Waren des täglichen Bedarfs nach Reetz, dazu gehören neben Lebensmitteln auch Kosmetik- und Reinigungsprodukte. Termine sind am Dienstag um 15 Uhr und am Donnerstag um 10 Uhr. Da nicht genau ersichtlich ist, in welchen Straßen angehalten wird, sollten sich Interessenten sicherheitshalber vorher informieren:

034973 - 29653

 

Die Bäckerei Bärmann aus Wiesenburg/Mark hat sich inzwischen bereit erklärt, die Reetzer Bürger bis auf weiteres mobil mit Brot, Brötchen und Backwaren zu versorgen. Es können täglich zwischen 8 und 18 Uhr telefonisch Bestellungen unter 033849/50258 aufgegeben werden. Die Lieferung erfolgt am Folgetag ab 7:30 Uhr. Wer selbst nicht zu Hause sein kann, kann Nachbarn bitten, die Ware entgegenzunehmen und zu bezahlen, bzw. auch einen Beutel mit dem Geld an die Haustür hängen. Somit kann für diejenigen, die nicht mobil sind, eine Grundversorgung mit Backwaren vorerst gewährleistet werden. 

 

Einen Bericht über die Gemeindevertretersitzung vom 26.04.2016 gibt es unter Aktuell!

Schließung des Ladens Westphal - mehr unter Aktuell

 

Besuch des Bürgerbüros der SPD - mehr unter Aktuell

 

Herzlichen Glückwunsch zur Eisernen Hochzeit an Gisela und Erhard Hein

Mehr unter Leute

Neues unter der Rubrik Leute!

Die ersten feststehenden Termine 2016 gibt es unter Termine

 

Ortsbegehung der Verwaltung Wiesenburg/Mark in Reetz

Mehr unter Aktuell

 

Frühjahrsputz

Hier gibt es mehr

Bericht zur Schaffung einer Familienzentrums in Wiesenburg unter Aktuell!

 

So schön war unser Frauentag - Hier gibt es Fotos

 

Karin Priebe war die dienstälteste Leiterin einer Kita in der Gemeinde Wiesenburg. 32 Jahre sorgte sie für das Wohlergehen der jüngsten Reetzer Einwohner. Jetzt hat sie sich entschieden, „nur“ noch Erzieherin zu sein. Aber sie steht ihrer Nachfolgerin Ute Schmidt natürlich mit Rat und Tat zur Seite. Ihrem unermüdlichen Einsatz ist es zu verdanken, dass die Kita in Reetz jetzt so da steht. Und dabei war sie sich für nichts zu schade, bat immer wieder Betriebe um Hilfe und Unterstützung. So erreichte sie unter anderem, dass ein Schlafraum neue Jalousien bekam, gesponsert vom Rollladenbau Kowalewski in Wiesenburg.  Das letzte große Ergebnis ihrer Arbeit war die Bewilligung eines neuen Kletterturms über die Förderung der Mittelbrandenburgischen Sparkasse. Auf der Reetzer Frauentagsfeier dankte Ortschefin Marion Gante ihr für ihre langjährige Arbeit.

 

Oma und Opa Tag in der Kita

Hier gibt es mehr

 

70 Jahre Gärtnerei Köhler in Reetzerhütten!

Mehr gibt es HIER!

Hier kann die Satzung unseres zukünftigen Dorfvereins heruntergeladen und ausgedruckt werden!

Einen Bericht zum Treffen der Heimatvereine in Reetz gibt es unter Interessantes!

 

Neujahrsempfang der Gemeinde Wiesenburg/Mark

Hier gibt es einen Bericht

 

 

Winter in Wiesenburg

Zu Beginn des Jahres - ein bisschen Schnee

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

Überall sind die Weihnachtsvorbereitungen in Gange,  
 

„Tannenbäume, Kugeln Lichter,

Bratapfelduft und frohe Gesichter,

Freude am Schenken, das Herz wird weit –

nun ist sie da - die Weihnachtszeit !“


Ich wünsche allen Reetzer Bürgern ein frohes und besinnliches  Weihnachtsfest mit vielen   gemütlichen  schönen Stunden und  einen gesunden Rutsch ins Neue Jahr !

Vielen Dank an alle Reetzer, die sich  in diesem Jahr besonders engagierten bei der Vorbereitung und Durchführung unserer Veranstaltungen im Ort,

und die sicher auch 2016 wieder dabei sein werden.  

Euer Ortsvorstand

Marion Gante und Eva Loth

Die Weihnachtsfeier unserer Rentner

Hier gibt es mehr

Ein ganz großes Dankeschön

 an alle Helfer und Organisatoren, die dem Wetter trotzten und so toll zum Gelingen unseres diesjährigen 7. Weihnachtsmarktes beigetragen haben. Die vielen  Weihnachtsmarktbesucher entschädigten mit ihrem
Kommen die Mühen der fleißigen Helfer!!! Ein herzliches Danke an Dieter Wankmüller für die zur Verfügungstellung des Sensthofes!

Eine schöne Adventszeit wünscht der Ortsbeirat allen Reetzern mit
Zeit für besinnliche Stunden.

Reetz, den 01.12.2015

Marion Gante
Ortsvorsteherin

 

7. Reetzer Adventsmarkt

Hier gibt es Fotos!

 

In Wiesenburg ist derzeit in der "Alten Schule" eine sehenswerte Ausstellung zum Gedenken an die Progromnacht am 9. November 1938 statt. Mehr unter Interessantes!
 

 

Herbstputz 2015 - mehr unter Aktionen

Zwei strahlende Gesichter! Karin Priebe und Pfarrer Schönfeld nahmen heute ihren Spendenscheck von der MBS entgegen. Karin Priebe für die Kita Reetz, dort wird es einen neuen Kletterturm geben, Pfarrer Schönfeld für die Restaurierung der Reetzer Orgel!

Neue Tapete für den Schlafraum! mehr unter Aktionen!

Der Vorstand ist gewählt! Mehr dazu unter Aktuell!

 

Wir sind dabei! Im Fördertopf der LAG! Lest mehr unter Aktuell!

 

 

 

Nein, die Reetzer Bürger sowie die aus Reetzerhütten und Reppinichen waren nicht nur zum Winken für die Radler der Burgenradtour gekommen. Sie wollten noch einmal ihre Forderungen für einen Radweg an der B 246 zwischen Wiesenburg und Reetz Nachdruck verleihen. Das fand auch bei den Radfahrern großen Anklang und Unterstützung. Spontan entschloss man sich zu einem gemeinsamen Foto vor dem Plakat.

 

 

 

 

Dorfverein Pro Reetz e.V.

 

die Gründung ist erfolgt - mehr unter Aktuell!

 

Die Kegler der Reetzer Sportgemeinschaft machen vor dem Winter noch einmal klar Schiff auf dem Außengelände an der Bundestraße. Auf der Einfassung wächst schon seit Ewigkeiten kriechender Wacholder. Der macht sich richtig schön breit. Der Vorteil ist, dass kaum Unkraut durch kommt, der Nachteil, dass regelmäßig geschnitten werden muss. Leider hat sich in den Sträuchern ein Schädling eingenistet, sagt Jochen Herrmann. Bisher trieben die Pflanzen zwar immer wieder aus, aber man muss sehen, ob eine Bekämpfung nötig ist. Ob die Sträucher nach dem Ausbau der B 246 allerdings noch stehen werden, wissen die Sportler nicht so genau, denn vor der Kegelbahn sind Parkbuchten geplant und für den Gehweg muss auch noch Platz sein. Und so ganz traurig wären die Sportfreunde auch nicht, das würde ihnen viel Arbeit ersparen.
 

Am 05.11. erfolgt die Wahl des Vorstandes des Heimatvereins. Dazu wird noch einmal öffentlich und auch gezielt eingeladen. Für die Gestaltung des Areals der alten Tankstelle in der Reppinicher Straße sind einige Vorschläge eingegangen. Dazu wird eine Arbeitsgruppe zur Konkretisierung gebildet und gleichzeitig ein Förderantrag bei der LAG eingereicht.

Dorfverein Pro Reetz e.V.

 

die Gründung ist erfolgt - mehr unter Aktuell!

 

Reetzival 2015

 

 

Hier gibt es Fotos und mehr!

 

öffentliche Sitzung des Ortsbeirates vom 11. August


tongrube


Unter Aktuell gibt es mehr!


Ausstellungseröffnung der AG "Historische Dorfkerne" in Wiesenburg



Besiedlung um Reetz


Mehr unter Aktuell

In Reetz werden jetzt Nägel mit Köpfen gemacht. Auf der jüngsten Zusammenkunft des „Runden Tischs“ wurde beschlossen, die Vereinsgründung eines Heimatvereins in die Tat umzusetzen. Sie soll am 9. September erfolgen. Die Arbeitsgruppe „Satzung“ hat diese noch einmal überarbeitet. Zum Termin der Vereinsgründung wird sie den Bürgern über Auslage im Laden Westphal und Downloadmöglichkeit über die Homepage www.reetz-flaeming.de zugänglich gemacht, so dass sich alle noch einmal informieren können. So hoffen die Initiatoren auf eine rege Mitarbeit im Verein. Weiterhin informierte Marion Gante, dass über die LAG jetzt die Möglichkeit besteht, eine Förderung für Kleinstprojekte zu beantragen. In diesem Rahmen wurde die Einrichtung der geplanten Heimatstube als Projekt eingereicht. Weiterhin wird geprüft, ob auch eine monatliche Dorfzeitung förderfähig ist. Mit dieser könnte man dann alle Bürger erreichen, besonders diejenigen, die aus arbeitstechnischen und gesundheitlichen Gründen nicht die Möglichkeit haben, an öffentlichen Veranstaltungen und Sitzungen teilzunehmen.


Berichte über das Votum zum Bau des Fahrsilos durch das Landgut Reppinichen und die Pläne der Deutschen Bahn zum Wiesenburger Bahnhof gibt es unter Aktuell!

 

 

 

Schultütenfest der Kita - hier sind die Bilder!

 

 


Über die Debatte zum Haushalt 2015/2016 unter Aktuell!

 

16. Dorffest in Reetz

 im Festzelt und auf dem Sportplatz

 

Hier gibt es mehr!

 

Den Bericht über die öffentliche Ortsbeiratssitzung am 17.06.2015 gibt es unter Aktuell!

 


                                                                                                AN A L L E R E E T Z E R

In Absprache mit Waldemar Kriebel

 

informiere hiermit darüber,

 

daß die Gaststätte „Bauernstübel“

 

weiter

geöffnet hat !!

und bitte alle Gerüchte zu

unterlassen, dass die Gaststätte geschlossen

habe!!!

Herr Kriebel behält sich vor, sonst

gerichtliche Schritte gegen jegliche

Verleumdungen einzuleiten.

Marion Gante

Ortsvorsteherin

Ackerlauf 2015 - hier sind Fotos!

Dorffest in Reetzerhütten - hier gibt es Fotos!

Infos über die öffentliche Ortsvorstandssitzung Reetzerhütten gibt unter Reetzerhütten!

Unser Wanderbursche Johannes wurde von Eltern, Großeltern, Freunden und vielen Reetzern am 20.06. wieder zu Hause begrüßt. Diesmal blieb das traditionelle Klettern über das Ortseingansschild ohne Folgen - das Schild blieb, im Gegensatz zum Auszug - heil. Tränen flossen nicht nur bei Eltern und Freunden, sondern auch bei Johannes selbst. Wir hoffen, in den nächsten Tagen und Wochen viel von seinen Erlebnissen zu hören!

Und hier jetzt die Erzählungen und noch mehr Fotos!

Eure Stimme für die Reetzer Feuerwehr!

Es sollen für 1000€ neue TH Handschuhe für die Kameraden gekauft werden um deren Einsätze zu erleichtern. Außerdem sollen neue T-Shirts für Kinder und Jugend als auch für alle Vereinsmitglieder einheitliche T-Shirts gekauft werden. 

https://verein.ing-diba.de/c/soziales/14827/feuerwehrverein-reetz-ev

Bitte anklicken und abstimmen!

Der 5. Runde Tisch in Reetz beschäftigte sich vorrangig mit der Entwicklung einer Vereinssatzung. Bereits in der vorangegangenen Sitzung wurde beschlossen, einen gemeinnützigen Verein zu gründen. Im Vorfeld wurde bereits mit den Mitgliedern der Interessengemeinschaft „Pro Reetz“ geklärt, ob dieser Name verwendet werden darf. Alle Anwesenden erklärten sich einverstanden, da der Name „Pro Reetz“ im Ort bekannt und etabliert ist. Die Gestaltung der Satzung erweist sich als nicht so einfaches Unterfangen. Wichtig ist dabei, auf entsprechende Formulierungen zu achten und die Gemeinnützigkeit hervorzuheben. So gab es teilweise recht heftige, aber dennoch sachliche Diskussionen. Bis zur nächsten Sitzung werden die Änderungen in den Entwurf eingefügt und die Satzung erneut zur Diskussion gestellt. Auch bedarf es Klärungen bezüglich gesetzlicher Bestimmungen mit dem Registergericht, die ebenfalls bis dahin erfolgt sein sollen.

Badputz - mehr unter Aktionen

Allen 14 fleißigen Helferinnen und Helfern ein ganz großes
       DANKESCHÖN
für ihren Einsatz beim 2. Badputz unseres Schwimmbades!!!
Alle Räume wurden geputzt und gewienert, die Fenster geputzt.

Euer Ortsbeirat

Hier gibt es Fotos vom 34. Flämingpokallauf und 13. Gemeindefeuerwehrtag!

Zum Ausbau der B 246 fand eine Einwohnerversammlung statt - HIER geht es zum Bericht

 

 

 

4. Runder Tisch

 Hier ein Bericht über die Ergebnisse!

 

Frühjahrsputz 2015

mehr unter Aktionen!

 

 

 

Und nun steht er wieder! Einige Fotos gibt es hier!

 

3. Runder Tisch

Unter Aktuell gibt es alle Neuigkeiten

 

Frauentag 2015 - schön wars!

Hier gibt es mehr!

 

40 Jahre Grundschule Wiesenburg!

Mehr unter Aktuell!

 

Winter 2015

 

Workshop "Innovatives Wiesenburg"

Mehr unter Aktuell

 

Erster runder Tisch in Reetz

Hier gibt es einen Bericht

 

Am 17. Januar wurde Barbara Klembt feierlich aus ihrem Amt verabschiedet.

Den Beitrag von René Gaffron aus der MAZ gibt es unter Aktuell. Vielen Dank an Dirk Fröhlich für die Fotos.

 

 

Schmuck aus Naturmaterial stellt Ingrid Georgi aus Mahlsdorf her.

Unter Leute gibt es ein kurzes Porträt.

 

 

Auf dem Reetzer Neujahrsempfang wurde fleißig diskutiert.

                                             Infos gibt es Hier!

         

 

Die ersten Winterbilder

 

Herzlichen Glückwunsch zur diamantenen Hochzeit an Lisa und Ernst Großkopf!

Hier gibt´s was zu erzählen!

 

Der Weihnachtsmann war in der Kita

Hier sind Bilder

 

Weihnachtsfeier unserer Knirpse - Hier entlang

 

Ein schöner Adventsmarkt war´s

HIER gibt es Fotos!

 

Fröhliche Rentnerweihnachtsfeier

Hier gibt es Bilder

 

Fleißige Helfer beim Herbstputz 2014

Einen Bericht gibt es unter Aktionen, Fotos HIER!

 

Martinstag in Reetz

Hier gibt es mehr Fotos!

 

Unser Dorf hat Zukunft - mehr unter Aktuell

 

Herbstfeuer 2014

Hier die Bilder!

 

Pfarrer Dr. Stefan Schönfeld hat sich vorgestellt. Mehr Infos unter

http://ev-kirchengemeinde-wiesenburg.de/

 

 

Oma und Opa Tag der Kita - hier gibt es Fotos!

 

Herzlichen Glückwunsch an Herrn Marco Beckendorf zur Wahl als Bürgermeisterder Gemeinde Wiesenburg/Mark und auf gute Zusammenarbeit in den einzelnen Ortsteilen mit uns Ortsvorstehern und Ortsbeiräten
übermittelt im Namen der Reetzer Bürger

Marion Gante
Ortsvorsteherin Reetz

 

Unser Herbstfest

Hier gibt es Fotos und einen Bericht!

 

Aktion für den Radweg

mehr unter Aktuell

 

Zum Tag des offenen Denkmals konnte die Ziegelei besichtigt werden.

Hier ein kurzer Bericht!

 

Tag der offenen Tür in der Wildnisschule Hoher Fläming

Hier gibt es einen Bericht und Bilder

 

Reetzival 2014: Musik hautnah und unplugged

Hier gibt es Fotos und einen Bericht

 

 

 

Hier einige Bilder vom Aufenthalt unseres Außenministers Frank - Walter Steinmeier in unserer Region!

Gut besuchte Wahlveranstaltung - mehr unter Aktuell!

 

Seit nunmehr 30 Jahren leitet Karin Priebe die Kita „Zwergenland“ in Reetz. Zum Jubiläum am 21.08. konnte sie viele Gäste begrüßen, die sie beglückwünschten und sich für ihre Arbeit bedankten. Kornelia Feldmann und Michael Jacobi gratulierten im Namen der Gemeinde Wiesenburg, Marion Gante als Ortsvorsteherin von Reetz im Namen des Ortes und der Interessengemeinschaft Pro Reetz. Auch Eltern und Kinder ließen es sich nicht nehmen, Karin Priebe für die Betreuung der großen und kleinen Reetzer zu danken. Viele Blumen und Geschenke schmückten an diesem Tag den Arbeitsplatz von Karin Priebe.

 

Hier einige Bilder vom Gospelkonzert in der Kirche!

 

Das war unser Dorffest

Hier die Fotos von Beate Schubert

 

 

Ackerlauf Reetzerhütten

www.ackerlaufreetzerhuetten.wordpress.com

 

 

Hier gibt's es Fotos vom Reetzerhüttener Dorffest

 

 

Hier ein kleiner Text!

Informationen zum Badebetrieb unter Aktuell

Bilder von der Reparatur der Freileitung nach Mahlsdorf.

 

Schultütenfest in der Kita - jetzt wird´s ernst!

Hier gibt es mehr Fotos!

 

 

Stolz sitzen die Kinder der Kita vor ihren bunten Blumenkästen. Auch der Kindertag war wieder ein tolles Erlebnis. Dafür wollen alle Danke sagen!

 

Der neue Ortsbeirat steht fest! Mehr unter Aktuell!

 

Am Mahlsdorfer Bach haben umgestürzte alte Weiden die Freileitung beschädigt und mussten gefällt werden.

Mahlsdorf ist heute jedoch nicht ohne Strom.  Ein mobiler Stromgenerator versorgt während der Baumaßnahmen den Ortsteil.

 

Der Maibaum steht!

Hier gibt es mehr Fotos!

Ein ganz großes DANKESCHÖN geht an alle freiwilligen Helfer die sich in
die Vorbereitung und Durchführung des Maibaum Aufstellens einbrachten, allen voran, die Mitglieder  des Feuerwehrvereins, die im Vorfeld in  Eigeninitiative einen erheblichen Teil des Sportplatzes abmähten, den Baum holten, wieder eine tolle Versorgung auf die Beine stellten, der  Singegemeinschaft, die zur Einstimmung beim Maibaum Schmücken und Aufstellen durch Karin Priebe und die Jüngsten mit Frühlingsliedern zur Stimmung beitrugen und DJ Andy.

Die sehr gut besuchte Veranstaltung war für die Mühen der schönste Lohn!

Marion Gante
Ortsvorsteherin

Ich hatte die Gelegenheit, auf dem Gelände Alten Ziegelei einige Fotos zu machen. Die will ich Euch nicht vorenthalten - Hier klicken!

Marion Herrmann hat mit einem Tag der offenen Tür ihre neue Wollstube eröffnet. Mehr über Sie und ihr Handwerk gibt unter Reetzerhütten oder direkt HIER!

 

Einen Bericht zur ersten Gesprächsrunde zur Dorfentwicklung gibt es unter Aktuell

Zum Spielnachmittag der Kita

Ostern in der KITA

 

Die Wildnisschule Hoher Fläming führte in Mahlsdorf einen Gerbkurs durch. Sehr interessant, wie unsere Vorfahren Tierfelle bearbeiteten! Hier einige Fotos samt Text!

 

Hoher Besuch in Reetz - ein Storch auf der Kirche, passend zum Thema Ostern und Auferstehung. Wer mag, dann sich auch die Bilder vom Ökumenischen Kreuzweg auf der Seite der evangelischen Kirchengemeinde Ansehen!

 

Viele fleißige Helfer beim Frühjahrsputz

Hier geht's zum Bericht!

 

Die Gemeindevertreter und Ortsbeiräte trafen sich am 22.03. zu einer Rundfahrt durch die Gemeinde Wiesenburg. Unter Interessantes gibt es einen Bericht!

Hier der direkte Link!

Umbenennung des Fremdenverkehrsvereins Hoher Fläming e.V. in Tourismusverein Wiesenburg/Mark e.V.

HIER ein Bericht

 

Hier einige Impressionen von der 

Winterwanderung der SG Reetz

Es war eine lustige Feier zum Frauentag!

HIER einige Bilder

 

Viele interessante Projekte wurden auf der Ideenschmiede der lokalen Aktionsgruppe Fläminghavel e.V. am 19.02. in der Wiesenburger Kunsthalle vorgestellt. Hier gibt es eine kurze Zusammenfassung der Veranstaltung!


John Shreve und Gerd Seffner gaben am 1. März um 20 Uhr ein Konzert unter dem MottoCowboys, Trains and other Things im Wiesenburger Bahnhof

HIER ein kleiner Bericht

 

 

Seit dem 22.02. ist im Wiesenburger Bahnhof eine Ausstellung von Dirk Fröhlich zu sehen. Es gibt viele historische und neue Fotos des Bahnhofs zu bestaunen.

Mehr gibt es hier!

 

Zu Beginn der Karnevalssaison schwelgen viele Reetzer und Karnevalsfreunde in Erinnerungen!

Deshalb hier ein kleiner Erinnerungsbericht über den RCG!

Einen kurzen Bericht über die Einwohnerversammlung zur Erweiterung des Tontagebaus durch die Firma Röben gibt es HIER!

Unter Aktuell der am 27.01. erschienene Artikel in der MAZ

Trotz eisiger Minusgrade - die Kinder lassen sich den Spaß am Winter nicht verderben!

 

Einige kleine Winterimpressionen gibt es HIER!

Heute morgen - strahlend blauer Himmel und wunderschöner Raureif! 

Da hab ich doch gleich noch einige Fotos gemacht!

winterliche Impressionen zwischen Reetzerhütten und Reetz

Liebe Einwohner,

anlehnend an die Presseveröffentlichung der LAG - Lokale Aktionsgruppe Fläming - Havel "Zur weiteren dörflichen Entwicklung in unserem Raum" (u.a. in der "BRAWO" vom Wochenende 08.02.2014) ist auch

Ihr "Mitmachen und Einmischen erwünscht"

was Gedanken, Ideen, Visionen und Projekte für unser Reetz betreffen.

Was können wir für unser Dorf anstreben und vorschlagen, um die Entwicklungsstrategie für die Jahre 2014 bis 2020 mit zu erarbeiten. Wenn alles aus den Dörfern zusammengetragen ist, wird sich dann die Region wiederholt am Wettbewerb um die Anerkennung als Leader - Förderregion bewerben.

Bis dahin gibt es die verschiedensten Zusammenkünfte als "Ideenschmieden", damit auch unser Reetz lebenswert bleibt.

Kernstücke der Strategie sind möglichst konkrete Projekte von Menschen aus der Region.

Wir haben dazu unseren damaligen "Arbeitskreis - Unser schönes Dorf" wieder ins Leben gerufen, der Gedanken und Ideen sammeln wird.

Diese 1. Zusammenkunft wird abends am 20.02.2014 im Mehrzweckgebäude stattfinden. Ihre ersten Vorschläge ind Ideen können Sie dort abgeben oder beim Ortsbeirat: Marion Gante, Ronald Schüler, Ilka Iversen.

Wir rufen alle, die sich dafür begeistern können, auf, Vorschläge und Ideen einzureichen.

Marion Gante

Ortsvorsteherin

Erste Flocken

Bitte Hier Klicken!

Adventsmarkt 2013 - Nachlese

 

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner,

 

Überall sind die Weihnachtsvorbereitungen in Gange,  

„Tannenbäume, Kugeln Lichter,

Bratapfelduft und frohe Gesichter,

Freude am Schenken, das Herz wird weit –

nun ist sie da - die Weihnachtszeit !“


Ich wünsche allen Reetzer Bürgern ein frohes und besinnliches  Weihnachtsfest mit vielen   gemütlichen  schönen Stunden und  einen gesunden Rutsch ins Neue Jahr !

 

Vielen Dank an alle Reetzer, die sich  in diesem Jahr besonders engagierten bei der Vorbereitung und Durchführung unserer Veranstaltungen im Ort,

und die sicher auch 2014 wieder dabei sein werden.  

Eure Ortsvorsteherin 

Marion Gante

 

Kleine Geister zu Halloween



 

 

Ursprünglich standen am Reetzer Teich an dieser Stelle einmal 2 Bänke. Zurückgeblieben sind 2 Reste und Eisen, mit dem die Bank im Boden verankert war. Erholungssuchende sind ziemlich sauer und äußern Unverständnis über diesen Akt des Vandalismus.

 

Ein ereignisreiches Wochenende hatte Reetz am 17. und 18. Auguste. Bereits am Samstag fand der Flämingpokallauf der Feuerwehren statt. Gleichzeitig öffnete die ELKI - Milchproduktion ihr Betriebsgelände für alle Interessierten. Der Sonntag begann mit dem Dorffest und endete mit einem Gospelkonzert in der Reetzer Kirche. 

Fotos und Berichte aller Ereignisse gibt es unter Veranstaltungen - im Laufe der Woche wird alles online sein.

 

Am 24.08.2013 wurde das Ökozentrum auf dem Sensthof feierlich eröffnet. Hier gibt es Fotos und Bericht!

Am 25.08. wurde Pfarrer Martin Zinkernagel in einem feierlichen Gottesdienst verabschiedet. Er widmet sich neuen Aufgaben in Weißwasser! Hier gibt es einen Bericht und Fotos!

 

Veranstaltungen

Am 13.07.2013 fand der mittlerweile 6. Ackerlauf in Reetzerhütten statt.

Fotos gibt es HIER! 

Und bald unter:

http://ackerlaufreetzerhuetten.wordpress.com

Die Fassade des Sensthofes erstrahlt im neune Glanz. Der aufgemalte Baum soll an die Friedenseiche erinnern.

Auf dem Sommerfest unserer Kita wurden die zukünftigen Schulkinder verabschiedet. 

Mehr gibt es HIER!

 

Ein wunderschönes Orgelkonzert mit anschließender Erklärung der Orgel gab es am 05.07. in unserer Kirche. Schade, dass so wenige Reetzer anwesend waren. 

Einen Bericht gibt es HIER!

Während für die jungen Konfirmanden mit der Konfirmation ein neuer Lebensabschnitt beginnt und sie in den Kreis der Gläubigen aufgenommen werden, denken die Jubilare an ihre Kindheit zurück. Vor 50 Jahren gingen sie nämlich, nach ausführlicher Vorbereitung durch ihren Pfarrer, den langen Gang in der Kirche zu ihrer Konfirmation entlang. Am vergangenen Sonntag ließen sie alles noch einmal Revue passieren. Mit einem feierlichen Gottesdienst, umrahmt vom Wiesenburger gemischten Chor, und dem heiligen Abendmahl erinnerten sie sich an ihre Konfirmation.
 

 

Hier ein Bericht zur Versammlung zum Thema Biogasanlagen in Wiesenburg am 30.05.2013

 

Am 13.07.2013 findet der mittlerweile 6. Ackerlauf in Reetzerhütten statt.

Nähere Infos gibt es unter

http://ackerlaufreetzerhuetten.wordpress.com

 

Endlich zeigt sich die Sonne und es wird wärmer. Wenn es auch noch nicht überall grün ist, einige Blüten trauen sich nun doch hervor!

 

Herzlichen Glückwunsch an Alfred und Gisela Kühne zur

Diamantenen Hochzeit!

Mehr unter Leute!

12 kleine Rentiere überraschten die Reetzer Rentner auf ihrer Weihnachtsfeier, denn die Kinder der Kita „Zwergenland“ kamen auch in diesem Jahr wieder mit einem kleinen Programm. Zur großen Freude der älteren. Ortschefin Marion Gante dankte den Rentnern für ihre tatkräftige Unterstützung. Denn egal, was auch anlag, ob Dorffest, Kartoffelfest, Adventsmarkt oder Arbeitseinsätze, die Reetzer Rentner waren stets mit Rat und Tat dabei. Da hatten sie sich eine gemütliche Weihnachtsfeier redlich verdient.

Mehr Fotos gibt es HIER!

Ein tolles Erlebnis war unser diesjähriger Adventsmarkt! Fotos und eine Zusammenfassung gibt es HIER!!

Liebe Bürgerinnen und Bürger

 

 

Wieder ist ein Jahr herum mit all seinen

Höhepunkten, Terminen und familiären Ereignissen.

 

Ein herzliches DANKESCHÖN an  alle aktiven Bürger für

Ihren Einsatz und ihr Mittun bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen .

FROHE WEIHNACHTEN mit Zeit für besinnliche

Stunden

 und einen GESUNDEN RUTSCH INS NEUE JAHR

 

wünscht Ihnen allen im Namen des Ortsbeirates

 

 

Marion Gante

Ihre Ortsvorsteherin

Eltern, Großeltern und Freunde spendeten auch in diesem Jahr in der Reetzer Kirche viel Applaus für die Kinder. Diese hatten schon Wochen vorher fleißig für das Krippenspiel am Heiligen Abend geübt. Die Vorführung hat Tradition und dafür gibt es auch immer wieder Nachwuchs.

Hier gibt es Fotos!

Unsere Jüngsten hatten wieder Oma und Opa eingeladen!

Außerdem hatten alle viel Spaß im Herbst.

Einige Fotos gibt es HIER!

Herzlich Willkommen auf dem 4. Reetzer Adventsmarkt

am Sonntag, dem 02.12.2012 – dem 1. Advent.

 

Ablauf:

 

14.00 Uhr Adventssingen in der Kirche

15.00 Uhr Kaffeetrinken im Pfarrgemeindehaus

16.00 Uhr Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch die Jagdhornbläser

an der Brüning-Tanne zündet der „Weihnachtsmann“ die Lichterkette an

Hier gibt es an der Feuerschale Grillwurst, Bier und Glühwein

Der Weihnachtsmann übergibt dann auf dem Sensthof in der Scheune

unter der Tanne kleine Geschenke an die Kinder

16.30 Uhr  Reetzer Kinder  spielen dort auf ihren Musikinstrumenten,

Erhard Loth unterhält mit Weihnachtsmusik auf dem Keyboard.

So beginnt das lustige Treiben auf dem Sensthof:

im Kälberstall..mit einer Bastelstrasse,.. einem Streichelzoo, Görzker Marionetten-Ag mit Strippenzieher Siegfried Günther und seinen Schülern

..Schmiedearbeiten zeigt Herr Stolze

.. Verkauf selbstgebackener Plätzchen von Reetzer Frauen

.. Alfred Knape bietet seinen Honig an

.. Verkauf von Kalendern für 2013 durch Eva Loth

... Trödelmarkt von Monika von Allmen

.. Kerzenverkauf aus der Kerzenfabrik Reetzerhütten

.. die Kita verkauft ihre mit den Kindern gebackenen Waffeln

Und es gibt wieder eine Tombola!

TOMBOLA-LOSE werden von den Jugendlichen des Ortes verteilt.

Lagerfeuer……. Pizza-Bäckerei im Backhaus

OeLaLa-Cafe´ im geheizten Pferdestall des Ökozentrums: Kaffee/Tee+ Kuchen+ Livemusik

(Gerd Seffner und Ronald Heber)

17.30 Uhr singt die Singegruppe des ehemaligen Chores unter Leitung von Renate Friedrich

 

Die Organisatoren freuen sich auch in diesem Jahr auf viele Besucher.

Ende: 19.00 Uhr

 

Interessengemeinschaft PRO REETZ und Feuerwehrverein  

Zum Adventsmarkt  bekommen wir noch einen prominenten Künstler dazu.

 

Aus den 80-90iger Jahren bekannt aus Funk und Fernsehen der DDR, Miro Fabian. Angefangen mit Marion Pagels & Miro Fabian war er später lange Zeit als

  Leadsänger mit dem Berlin-Sextett unter Rudi Richter unterwegs.

  Die waren seinerzeit auch die Begleitband von Helga Hahnemann.

 

Alexander von Allmen konnte ihn überzeugen, bei uns eine Einlage zu bringen.  Er singt unter anderem auch Adventslieder.  

 

Unser Erntedankfest ist nun vorbei - und es hat richtig Spaß gemacht!

HIER gibt es einen Bericht und natürlich die Fotos!

Wer eine CD mit den Fotos haben möchte, kann sich bei Eva Loth melden. Kostenpunkt 1,50 €!

Inzwischen gibt es auch Fotos von Beate Schubert und Dieter Wankmüller unter obigem Link! Vielen Dank!

 

Am 30.09.2012 fand in Reetz die diamantene Konfirmation statt. Einen Bericht und Bilder gibt es auf der Seite der evangelischen Kirchengemeinde!

Am vergangenen Wochenende fand der Tag der offenen Tür der Wildnisschule Hoher Fläming in Mahlsdorf statt.

Hier gibt es einen Bericht dazu!

Am 15.09. fand in Reetzerhütten der Tag der offenen Tür der FFW statt. Hier gibt es einen Bericht und Fotos!

 

Fleißige Reetzer Rentner


Hier geht es zum Bericht

Vielen Dank an Beate Schubert für die Fotos

 

Die letzten Sommertage werden im Reetzer Freibad von den Kindern ausgenutzt

 

Sabine Zinkernagel hat ein interessantes, humorvolles, aber auch ernstes Buch über das Leben der Familie mit 2 behinderten Kindern geschrieben. Hier gibt es einen Bericht und Informationen zum Erhalt des Buches!

 

Unvergessen bleibt uns Reetzern 
 
      Christa   K  r  ü  g  e  r
 
ihre Art zu schreiben, zu lesen und auf Menschen zuzugehen.
 
Liebe Christa,
"Du hast Spuren hinterlassen; mehr wolltest Du nicht!"
 
Ich bin dankbar, Dich gekannt zu haben als Mensch und "Dichtschwester aus Wiesenburg".
 
Marion Gante
Ortsvorsteherin

 

Bei weitem mehr Zuschauer als in den vergangenen Jahren amüsierten sich beim 5. Reetzerhüttener Ackerlauf.

Fotos und einen Bericht gibt es unter Reetzerhütten!

 

 

Wenn am 6. August der Kita Betrieb in Reetz wieder los geht, werden die Kinder sicher staunen, denn es hat sich in ihren Räumen einiges verändert. Während der Sommerpause werden dort nämlich Renovierungsarbeiten erledigt. Der gesamte Flur und ein Gruppenraum erhält einen neuen Fußbodenbelag. Außerdem wird es einen neuen Farbanstriche geben. Die Erzieherinnen sind schon fleißig am Putzen und wischen, auch in den  Schränken hat sich im Laufe der Zeit vieles angesammelt, was aussortiert werden muss. Für die jüngsten gibt es neue Möbel und damit der Mittagsschlaf die Kinder für den Nachmittag fit machen kann, erhalten alle neue Liegepolster mit den dazugehörigen Schränken. Derzeit ist die Firma Säger aus Damelang bei den Fußbodenarbeiten. Die Malerarbeiten wird anschließend die Firma Letz aus Reetz erledigen. So wünschen alle Beteiligten den Kindern viel Spaß in ihren neu gestalteten Räumen.

 

Wir hatten Besuch - aus Reetz, in der Eifel!

Hier gibt es Infos dazu!

 

In der Kita "Zwergenland gehen aufregende Ferientage zu Ende. Auf der Kita Seite gibt es einige Fotos und einen Bericht. Karin Priebe erhält eine CD mit allen Fotos - so besteht die Möglichkeit für die Eltern, mit dieser CD Abzüge machen zu lassen.

 

Hier geht es zu den Fotos vom Reetzerhüttener Dorffest!

 

Und hier einige Frühlingsimpressionen

Wunderschöne Landschaftsbilder in und um Reetz - von Beate Schubert

 

Ein ereignisreiches Wochenende ist vorbei - HIER geht es zum Bericht und den Fotos vom Dorffest und Flämingpokallauf!

 

Der Deutsche Wandertag auf dem Sensthof ist Geschichte! Unter Aktionen einen Bericht.

Unter Aktionen einige Fotos

Und auch die fleißigen Helfer sollen einmal gewürdigt werden - unter Leute!

 

Herzlichen Glückwunsch zum 101. Geburtstag an Erna Friedrich!

Ein kleiner Beitrag über die Jubilarin unter LEUTE!

 

Im Rahmen der 19. Brandenburgischen Seniorenwoche, die in diesem Jahr unter dem Motto steht: "Alt werden in Brandenburg - aktiv, selbstbestimmt, solidarisch" lud der Kreisseniorenbeirat Potsdam-Mittelmark und der Seniorenbeirat Kleinmachnow zu der zentralen Veranstaltung am Montag, dem 18.06.2012 nach Kleinmachnow ins Rathaus ein.

Ortsvorsteherin Marion Gante nahm gemeinsam mit Ingrid Wolf, Alma Friedrich und Erika Lehmann aus Reetz daran teil. Der Vorschlag, Ingrid Wolf zu ehren, wurde vom Ortsbeirat Reetz und der Gemeinde Wiesenburg/Mark eingereicht und es war für Ingrid Wolf eine Überraschung, dort von Landrat Blasig, dem Bürgermeister von Kleinmachnow und dem Landesseniorenbeirat mit einem Blumenstrauß, einer Urkunde, einer Ehrenamtscard und einem Bildband ausgezeichnet zu werden.  

Ingrid Wolf (6.v.l.) mit ihrer Seniorentruppe

„Alles Große in unserer Welt geschieht nur, weil jemand mehr tut, als er muss“ sagte seinerzeit Hermann Gmeiner, ein österreichischer Sozialpädagoge(1919-1986). Ingrid Wolf ist eine Frau, die engagiert ist, sich nicht nur um ihre Familie, sondern aktiv um gesellschaftliche Belange kümmert, organisiert, immer ein freundliches Wort übrig hat und mitten im Leben steht, sie gibt ihre Kraft und Aktivität weiter an andere – in diesem Falle an die Senioren. Egal, ob eine Busfahrt in schöne Gegenden organisiert wird oder gemütliche Zusammenkünfte für Gespräche und Gedankenaustausch bei Kaffee und Kuchen stattfinden, am Dorfputz teilgenommen wird oder zu unseren Dorffesten traditionell ganz leckerer Kuchen von unseren Senioren in Eigenregie gebacken wird, die Organisatorin all dieser Aktivitäten ist Ingrid Wolf – als Vorsitzende unserer Reetzer Seniorengruppe. Die sportliche Betätigung kommt auch nicht zu kurz. Es gibt in Reetz eine aktive Senioren-Gymnastikgruppe neben weiteren Gymnastikgruppen, eine für die jüngeren Frauen und eine Line -Dance-Gruppe. Monatlich gibt es mindestens eine Veranstaltung der Senioren als Ausdruck des MITEINANDER in unserem schönen Flämingdorf REETZ, das im vergangenen Jahr im Juni sein 850-jähriges Bestehen im Rahmen einer regelrechten „Feierwoche“ und eines historischen Umzuges feierte. Zum vollen Erfolg dieser Feierwoche und unvergessenen Stunden der 850-Jahr-Feier trugen ebenfalls unsere Senioren unter ihrer Leitung bei. Den Landrat Wolfgang Blasig konnten wir ebenso ganz herzlich dort begrüßen, wie auch Minister Günter Baaske und Ludwig Burkhardt von der CDU-Landtagsfraktion. In der Interessengemeinschaft „Pro Reetz“ arbeitet Ingrid Wolff neben vielen anderen Vertretern von Vereinen mit – hier werden die Veranstaltungen im Ort vorbereitet und organisiert. Sie arbeitet voller Lebensfreude mit an allen Aufgaben, die sich unser Ortsbeirat gestellt hat. Ingrid Wolff wird aktiv unterstützt von ihrem Mann, beide sind kurz mal über 70 und Vorbild für die jüngere Generation. Das Alter liegt nicht in den Jahren, sondern in der Vielfalt, wie das Leben gestaltet wird.

 

Auf der KITA Seite sind neue Fotos eingestellt! Besonders grüßen wir unsere 3 ABC Schützen, die ab September die Schule besuchen und wünschen ihnen viel Spaß!

 

13. Dorffest in Reetz

im Festzelt und auf dem Sportplatz

Am Samstag, den 09.06.2012 zur Eröffnung des Dorffestes ab 20:00 Uhr Tanz für Jung und Alt mit

DJ Andy

Bereits ab 17:00 Uhr Ausschank von Getränken durch den Gastwirt der Pension "Zur Sauna" aus Medewitz

Rainer Hübner

Am Sonntag, den 10.06.2012

10:00 Uhr    Gottesdienst im Zelt

11:00 Uhr   Frühschoppen und Versorgung wiederum durch Rainer Hübner

Ab 11:00 Uhr     Fußballspiel

Gegen 13:00 Uhr beginnt das fröhliche Treiben - unsere 9. Dorfmeisterschaften

- Blasmusik mit den Bergwitzsee Musikanten

- Programm der Kita "Zwergenland"

- Kinderfest und Kinderschminken

- Kaffee und Kuchen organisieren wieder unsere Senioren in altbewährter Form

- Dorfmeisterschaften

  • Bierfassweitwurf

  • Wettnageln

  • Bierglasschieben

  • Wettmelken

  • Kisten stapeln

Wir freuen uns auf alle Reetzer und viele Gäste

Interessengemeinschaft "Pro Reetz"

Feuerwehrverein Reetz

 

Chortreffen in Wiesenburg

Unsere Ortsvorsteherin Marion Gante ist unter die Moderatoren gegangen. Unkonventionell und einfallsreich führte sie durch das diesjährige Wiesenburger Chortreffen!

 

Arbeitseinsatz in der Kita!

Ein neues Spielgerät entsteht - auch die Jüngsten haben fleißig mit angepackt. 

Hier geht es zu den Fotos!

 

Langsam geht es aufwärts mit dem Reetzer Jugendclub. Einige Informationen zu den Plänen unter Aktuell!

 

Wanderstartpunkt Funny Mountain

Hier einige Informationen

 

Der fliegende Hund aus Reetz.......... unter dem Punkt Tiere die ganze Geschichte!

Er steht, der Maibaum. Zu den Fotos - HIER entlang!

 

Vielen Dank an Beate Schubert für weitere Fotos - HIER klicken!

 

 

10. Gemeindefeuerwehrtag in Wiesenburg

Da auch die Reetzer teilgenommen haben, hier einige Fotos!

 

Zum dritten Mahl findet im Ortteil Mahlsdorf ein "Wildniscamp" statt. Näheres unter Aktionen.

 

Am Sonntag, dem 05. Mai, wurde die neue Glocke der Rottstocker Kirche feierlich eingeweiht und mit einem Umzug zur Kirche gefahren. Da viele den dortigen Pfarrer, Helmut Kautz, als ehemaligen Reetzer kennen, habe ich HIER ein paar Fotos zusammengestellt.

Am 28.04. wurde der Bahnhof Wiesenburg neu eröffnet!

Hier gibt es Fotos und einen Bericht.

 

Derzeit werden in der Trauerhalle auf dem Friedhof die von der Glaserei Gauruhn restaurierten Fenster neu eingesetzt. Außerdem ist Heino Harbrecht dabei, die Frühjahrsarbeiten zu erledigen. Weitere Infos unter der Rubrik LEUTE.

 

Seit Ostermontag ist Johannes Siemoneit auf Wanderschaft. Hier gibt es Fotos und einen kleinen Bericht zur Tradition der Walz von Handwerksgesellen.

 

Osterbasteln in der Kita - Hier geht es zu den Fotos!

Und hier auch die Bilder vom Osterspaziergang am Gründonnerstag!

Inzwischen gibt es noch mehr Fotos von Michaela Zabel - Vielen Dank!

 

Hinweise zum Besuch des Ostergartens in der Wiesenburger Kirche! Dieser kann bis Pfingsten besichtigt werden.

 

 

Ein frohes und gesundes Osterfest

allen Reetzer Bürgern und Gästen

 

wünscht im Namen des Ortsbeirates

 

Marion Gante

                                                                                    Ortsvorsteherin

 

Ostern steht vor der Tür....... einige Gedanken gibt es hier, ebenso Hinweise zum Besuch des Ostergartens in der Wiesenburger Kirche!

Ostergarten in der Wiesenburger Kirche

Am Anfang werden die Besucher von einem Esel begrüßt. Der Boden ist mit Stoffen und Kleidungsstücken bedeckt. Palmwedel rechts und links. An den Wänden hängen Bilder berühmter Männer und Frauen – Idole, denen Menschen zujubeln. Hintergrund ist die biblische Geschichte vom Einzug Jesu in Jerusalem. So etwa wird die erste Station des Ostergartens aussehen, der von Ostern bis Pfingsten in der Wiesenburger Kirche besucht werden kann. Es ist ein Versuch, die biblischen Geschichten um das Leiden und die Auferstehung für die menschlichen Sinne erlebbar zu machen. Entwickelt wurde das Konzept vor 10 Jahren in Baden und hat inzwischen an verschiedenen Orten der ganzen Bundesrepublik seine Nachahmer gefunden. Die Geschichte vom Leiden und der Auferstehung Jesu im Gottesdienst zu hören oder selber zu lesen ist das Eine – der Ostergarten geht einen Schritt weiter. Man kann sehen, hören, fühlen, riechen und schmecken, wie es damals hätte sein können. So können die Geschichten die Besucher noch einmal ganz anders berühren, vielleicht sogar unter die Haut gehen. Dieser erlebnisorientierte Zugang zu den biblischen Geschichten hat schon vielen geholfen, die Geschichten neu zu verstehen.

Folgende Stationen werden aufgebaut:

-         Jesus Einzug in Jerusalem

-         Einzug in Jerusalem

-         Verhaftung Jesu und Verurteilung vor Pilatus

-         Verleugnung Jesu durch Petrus

-         Kreuzigung

-         Auferstehung

 

So sind die wichtigsten Etappen aus dem Leiden und der Auferstehung Jesu begehbar und erlebbar. Gäste können den Ostergarten als Einzelpersonen oder als Gruppe während der offenen Kirche in Wiesenburg besuchen. Gruppen, die eine Führung wünschen, können sich im Pfarramt Wiesenburg unter: 033849/50290 anmelden.

 

Arbeitsminister Günter Baaske besuchte am 29.03.2012 den Rollladenbau Kowalewski in Wiesenburg. Interessenten können HIER einen kurzen Bericht nachlesen und einige Fotos sehen.

 

Unsere Rentner unter der Leitung von Ingrid Wolf sind sehr aktiv. Einen Bericht zu den Aktivitäten gibt es unter LEUTE!

 

Stolz waren die Reetzer, als man sah, dass die zur 850 Jahrfeier im vergangenen Jahr gepflanzten Tulpen wieder treiben. Um so ärgerlicher der Anblick in dieser Woche. Anscheinend fand ein LKW die Anpflanzung nicht so toll - und fuhr kurzerhand mal drüber weg. Jetzt muss sich Ortsvorsteherin Marion Gante Gedanken machen, wie der Schaden zu beheben ist.

 

Frauentag am 09.03.2012

Überraschungsgast auf der Frauentagsfeier in Reetz war die Bürgermeisterin der Gemeinde Wiesenburg Barbara Klembt. Mit einem Blumenstrauß bedankte sie sich bei Ortsvorsteherin Marion Gante für ihr Engagement in ihrer bisherigen Amtszeit. Für die Vorbereitung der Feier zeigten wieder einmal die Rentner des Ortes verantwortlich. Die Kaffeetafel wurde festlich gedeckt und für jede Frau war ein kleines Sträußchen gebunden. Dafür erhielten die fleißigen Helfer von ihrer Ortsvorsteherin ein verfrühtes Osterei in Form einer Kerze. Dankeschön für einen gelungenen Nachmittag!

Mehr Fotos gibt es hier!

 

Informationen über die Einwohnerversammlung am 22.03.2012 gibt es unter Aktuell!

 

Hier gibt es einen Bericht von der Eröffnungsveranstaltung der Brandenburger Frauenwoche in der Wiesenburger Kunsthalle.

Wer sich für die Veranstaltung vom Weltgebetstag interessiert, kann sich darüber auf der Seite der evangelischen Kirchengemeinde informieren.

 

Wird es nun endlich Frühling? Zumindest die Schneeglöckchen und Weidenkätzchen sind der Meinung und stecken Ihre Köpfe heraus!

Die Sonne lugt aus den Wolken hervor

und kitzelt den letzten Schnee.

Schneeglöckchen recken die Köpfe empor,

das Eis schmilzt schnell auf dem See.

Ich reck meine Nase in die Luft

und lasse die Mütze im Schrank

Ich atme den ersten Frühlingsduft

und setz mich auf eine Bank.

 

Es sind einige neue Fotos auf der Kita Seite zu sehen. Ich hoffe, dass ich demnächst die Fotos vom Fasching bekommen und werde sofort darauf hinweisen, wenn sie online sind!

 

Jeden Monat findet im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde in Reetz ein Gemeindenachmittag statt. Am 29.02.2012 stand dieser Im Zeichen der Passionszeit. Einen Bericht nebst Fotos gibt es unter Veranstaltungen!

 

Das vorerst letzte Kamingespräch in Wiesenburg fand zum Thema "Entwicklung der Infrastruktur in der Gemeinde Wiesenburg am 18.02.2012" . Einen Bericht samt Fotos gibt es auf der Seite Interessantes - einige Anekdoten sind wirklich zum Schmunzeln!

 

Am 15.02.2012 hatte der Landfrauenverband nach Wiesenburg zu einer Informationsveranstaltung zum Thema "Rechtsextremismus" eingeladen. Hier ein kurzer Bericht aus den Eindrücken von Marion Gante und Ilka Iversen.

Foto: Dirk Fröhlich

 

Erhard Loth wurde für seine ehrenamtliche Tätigkeit als Organist in der evangelischen Kirchengemeinde Wiesenburg auf dem Neujahrsempfang von Landrat Wolfgang Blasig ausgezeichnet.

 

Erste Termine für 2012 stehen auf der Seite Termine!

 

 

Am 24.02.2012 wurde in Reetz vor dem ehemaligen Wohnhaus von Israel Rabinowitsch ein sogenannter Stolperstein gesetzt. Weiteres unter Aktionen.

Trotz der tiefen Frostgrade - der Winter hat auch seine schönen Seiten! Ein paar Impressionen gibt es HIER!

Vielen Dank an Beate Schubert für weitere Winterfotos, die HIER zu sehen sind!

 

Kaum ist Weihnachten vorbei, schon klopft der Osterhase an die Tür. Zumindest in der Kerzenfabrik Reetzerhütten. "Die ersten Bestellungen sind schon eingegangen", so Firmenchef Klaus-Peter Klenke. Seine Mitarbeiterinnen arbeiten bereits auf Hochtouren und fertigen in filigraner Handarbeit wunderschöne Motive.

Neues in der Rubrik LEUTE

Umbau auf dem Sensthof

weiteres unter Aktionen

 

In der kleinen Kirche in Medewitz mussten die letzten Gäste des Gottesdienstes am Heiligen Abend mit Stehplätzen Vorlieb nehmen. Phillip Schuppan, ehrenamtlicher Pfarrer, freute sich über die zahlreichen Besucher, die sich mit Weihnachtsliedern und der Weihnachtsgeschichte auf den Heiligen Abend einstimmten.

Gut besucht war auch der Gottesdienst in Reetz. Die Kinder hatten wieder ein Krippenspiel einstudiert, dieses mal auf moderne Art und Weise. Was der Sache jedoch keinen Abbruch tat, im Gegenteil - sie bekamen viel Applaus von den Anwesenden.

 

weitere Fotos auf der Seite der evangelischen Kirchengemeinde!

 

Weihnachtsgedichte und anderes Gereimtes findet man auf der Seite Reetzer Gereimtes!

 

Die Reetzer Rentner wurden auf ihrer Weihnachtsfeier von den Kindern der Kita "Zwergenland" überrascht. Für das tolle Programm erhielten die Jüngsten viel Beifall. Neben Weihnachtsliedern und Gedichten spielten die Kleinen auch das Märchen von der "Großen Rübe".

Hier gibt es noch mehr Bilder zu sehen!

Außerdem gibt es, Dank Kita Leiterin Karin Priebe und Michaela Zabel, viele neue Fotos auf der Seite der Kita!

Viel Spaß hatten die Kinder auf ihrer eigenen Weihnachtsfeier am Vorabend des Nikolaus - hier die Fotos!

Mit Feuerwerk und großem Trara begrüßten alle das Jahr 2012. Mit den Böllern sollen ja traditionsgemäß die bösen Geister im Neuen Jahr vertrieben werden. Aber wohnen die in Briefkasten und Bushaltestelle? Wohl eher nicht, trotzdem sind beide in der Silvesternacht zerstört worden. Dafür gibt es kein Verständnis!

 

 

 

 

Frohes Fest

 

Liebe Einwohnerinnen und Einwohner

 

Draußen im Wald ist Ruhe eingekehrt, die Häuser und Christbäume sind festlich geschmückt und es glitzern überall die Lichter - Weihnachten ist endlich da! Ruhe kehrt ein in unseren Alltag und in unseren Herzen!


Ich wünsche allen Reetzer Bürgern ein besinnliches  Weihnachtsfest mit vielen   gemütlichen  schönen Stunden und  einen fröhlichen Jahreswechsel!

Vielen Dank an alle Reetzer, die sich  in diesem Jahr besonders engagierten bei der Vorbereitung und Durchführung unserer Veranstaltungen im Ort,besonders der  850-Jahr-Feier und unserem tollen Umzug!!!
Viele schöne Ereignisse, Freude, Glück und Gesundheit sollen Sie durch das Jahr 2012 begleiten!

Marion Gante

Eure Ortsvorsteherin  

 

 

Am Reformationstag wurde nach fast 2 jähriger Renovierung die Kirche in Reppinichen neu eingeweiht.

Weitere Infos auf der Internetseite der evangelischen Kirchengemeinde

 

Eine funktionierende Straßenbeleuchtung ist besonders im Winter wichtig. Die Firma Weber aus Grubo repariert derzeit in Reetz kaputte Straßenlaternen.

 

Am 17. fand die Auszeichnungsveranstaltung des Wettbewerbes in Seddin statt. 

Leider  sind wir nicht unter den ersten Drei, die ausgezeichnet wurden. es gab den 1. 2. und 3. Platz,

der Rest der Anwesenden (16 Orte waren vertreten), so auch wir,  erhielt Urkunde, Blumenstrauß und Buch.

 

Wir versuchen es nächstes Jahr wieder.

Jeder der 16 teilnehmenden Orte bekommt im März 2012 eine schöne stabile Holzbank , angefertigt vom Ausbildungsförderverein.

Somit sind alle "beschenkt" worden, auch wenn man nicht die ersten drei Plätze belegt hatte.

 

Ausgezeichnet wurden Dippmannsdorf, Raben, Garrey/Zixdorf und von unserer Gemeinde Jeserig/Fläming.

 

 

Der 3. Reetzer Adventsmarkt ist vorbei - hier geht es zum Bericht und den Fotos

 

 

Allen an der Vorbereitung und Durchführung des nunmehr 3. Reetzer Adventmarktes Beteiligten gebührt ein herzliches DANKESCHÖN. Durch die vielen fleißigen Helfer wurde es wieder eine gelungene Verranstaltung.

Ob Helmut Jakobi, der das Plakat gestaltete und mit Rainer Friedrich anbrachte, Herrn Wankmüller, der den Hof wieder zur Verfügung stellte, der Feuerwehr und dem Feuerwehrverein für das Anbringen der Lichterkette, die Bewirtung an der Feuerschale und das Packen der kleinen Präsente für die Jüngsten ,dem Wiesenburger Chor,  Andy Labes, Erhard Loth für die musikalische Umrahmung, Herrn Pfarrer Zinkernagel, den fleißigen Plätzchenbäckerinnen, Frau Brigitte Zabel, die toll mit den Jüngsten und Eltern bastelte, der Leiterin und den Erzieherinnen der Kita für den Tombola-Losverkauf, den Jagdhornbläsern, Herrn Laengner, der die Tanne brachte, den Mitgliedern des Oe-la-la Vereins, die die Tanne schmückten,  den Pizzabäckern, dem Honigverkäufer Herrn Alfred Knape, dem Enkel von Fam. Zabel, der Bastelarbeiten verkaufte, den Eltern und Kindern, die das kleine "Orchester" gründeten und wunderbar vorspielten, Christa Krüger, die Geschichten las, dem Puppenspieler, Herrn Stolze, der wieder gekonnt seine Schmiedearbeiten zeigte und den Händlern, die ihre ortstypischen Produkte anboten, Werner-Otto Letz mit seinen ayurvedischen Massagen und unserer Eva Loth, die alles immer in Bild und Szene setzt sowie zuguterletzt unserem "Weihnachtsmann" --- alle haben unseren Dank verdient. Nicht zu vergessen die Helfer, die die Räume schmückten und vorbereiteten.

Ebenso ein Dank den Mitarbeitern des Bauhofes für das Säubern des Lindenplatzes vom Laub und das Bringen und Holen der Biertischgarnituren.

 

Marion Gante

Ortsvorsteherin

 

Jubiläum für unsere Homepage! Wir haben die 10.000 Marke geknackt!

Am vergangenen Samstag (12.11.) war es soweit, die 10.000 er Marke wurde geknackt. Gemeint sind die Besucherzahlen auf der Reetzer Homepage www.reetz-flaeming.de . Seit gut 2 Jahren können sich Einwohner und Interessenten über das Leben in dem kleinen Flämingdorf informieren. Neben Fotos von vielen Veranstaltungen und Aktionen gibt es natürlich auch Informationen zur Geschichte, zur aktuellen Dorfpolitik, über Vereine und einen Terminkalender. Die Kita „Zwergenland“ hat einen extra Bereich, ebenso die Poeten des Ortes, die Gedichte und Geschichten bereitstellen. Außerdem ist auch der Nachbarort Reetzerhütten vertreten.

Die Homepage wurde eigentlich aus der Not heraus geboren. Zu ihrem ersten Dorffest als Ortsvorsteherin bat Marion Gante Eva Loth darum, Fotos zu machen, die man später aushängen wollte. Wie das aber meist so ist, es wurden mehr Fotos, als man verarbeiten konnte. Was also tun? So kam Eva Loth, die als IT-Systemkauffrau einige Erfahrungen im Bereich Homepagegestaltung besitzt, auf die Idee, eine eigene Homepage zu erstellen. Das war nach dem Dorffest 2009. Inzwischen ist die Seite sehr umfangreich geworden, viele Punkte sind dazu gekommen. Nach der 850 Jahrfeier musste der Speicherplatz erweitert werden.

Inzwischen schauen nicht nur Reetzer Bürger auf die Homepage, um sich die neusten Bilder anzusehen. Ehemalige Einwohner haben die Seite entdeckt, die Webmaster erhielten bereits Zuschriften aus dem gesamtem Land. Denn: „10.000 Besucher – das können nicht alles Reetzer gewesen sein“!

 

 

Herbstferien in der Reetzer Kita

Mehr Fotos und Bericht gibt es hier!

 

Herbstputz 2011

Näheres unter Aktionen

Zabel - Racing ist 10-facher Weltmeister!

Weitere Infos unter Leute!

 

Am 27.09. fand der Ortsrundgang zum Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" statt. Weitere Informationen unter Aktionen

 

Am 25. fand in der Reetzer Kirche die diamantene Konfirmation 2011 statt.

Mehr dazu auf der Seite der evangelischen Kirchengemeinde

 

Hörbücher in der Jeseriger Kirche

Kirchen werden in der heutigen Zeit nicht mehr nur ausschließlich für Gottesdienste und kirchliche Veranstaltungen genutzt. Viele Orte öffnen sie auch für weltliche kulturelle Zwecke. So gibt es eine Hörspielkirche an der Müritz in Federow, die dort seit ein paar Jahren Hörspiele unterschiedlichster Art anbietet. Das Angebot wird gut angenommen.

Die Jeseriger haben sich nach der Sanierung der Kirche in den Jahren um 2000 vorgenommen, auch ihre Kirche auch für  weltliche kulturelle Zwecke zu nutzen. So fanden dort bereits Orgelkonzerte statt, in der Adventszeit gab es ein Adventssingen und schon zur Tradition geworden sind die alljährlichen Eröffnungskonzerte für das Seefest, die durch Künstler der unterschiedlichsten Musikrichtungen gestaltet wurden.
Doch etwas Besonderes sollte es doch noch geben und so fiel Mitorganisatorin Ingrid Weinholz Federow ein. Da sie die Idee nicht kopieren wollte, kam der Gedanke mit dem Hörbuch. Man will nun während der warmen Jahreszeit an den Wochenenden - und bei Interesse auch an anderen Tagen- in der Kirche Hörbucher vorstellen und vielleicht sogar mal eine "richtige" Buchlesung organisieren. Dazu gibt es Getränke -warm oder kalt- .Die gute Akustik in der Kirche soll das Hören zu einem Erlebnis werden lassen. Hoffentlich gelingt das Vorhaben, hoffen alle.

Die erste Veranstaltung dieser Art findet am kommenden Samstag, dem 05.11. um 17 Uhr statt.

 

Die freiwillige Feuerwehr Reetzerhütten lud ein zum Tag der offenen Tür

Jung und alt trafen sich zum kleinen Fest. Besonders die Kinder hatten ihre helle Freude.

Weiteres hier!

Nach 50 bzw. 60 Jahren fanden sich viele ehemalige Konfirmanden erneut in der Wiesenburger Kirche ein, um ihre goldene und diamantene Konfirmation zu feiern. Mit festlicher Musik und Liedern des Wiesenburger gemischten Chors wurden Erinnerungen aus der Kindheit geweckt. Feierlich überreichte Pfarrer Martin Zinkernagel den Teilnehmern die Urkunden zur Erinnerung. Aus Reetz war Kurt Lehmann dabei (1. von links).

Weitere Fotos sind auf der Internetseite der evangelischen Kirchengemeinde Wiesenburg zu finden.

 

 

Im Rahmen der Entente Florale war ein Foto- und Malwettbewerb von der Gemeinde Wiesenburg ausgeschrieben. Über 100 Fotos aus Wiesenburg und Umgebung wurden ausgestellt und von Besuchern bewertet. Eva Loth belegte mit diesem Foto vom Reetzer Teich einen 4. Platz.

(Foto: Dirk Fröhlich)

In Reetzerhütten wird jeden Sonntag Nachmittag Volleyball gespielt.

Wer mitmachen möchte oder einfach nur mal schauen - Hier entlang!

Klaus_Peter Klenke fertigte Kerzen für den bevorstehenden Papstbesuch. Mehr dazu auf der Reetzerhüttener Seite unter Aktuell!

Der im vergangenen Jahr vom Verein OeLaLa gepflanzte Ginkgo wurde winterfest gemacht, außerdem entstand dort ein kleiner Rastplatz für alle zum Verweilen. Weiteres unter Aktionen.

 

 

Wasser marsch aus der neuen Leitung - heißt es seit heute in einigen Teilen der Mahlsdorfer Straße. Während die Grundstücke an die neu verlegte Leitung angeschlossen werden, stellen die Mitarbeiter der Firma RBU auch den Straßenzustand wieder her.

Mehr unter Aktionen.

 

Bericht über das Kamingespräch zur ehemaligen Schule im Schloss

 

Achtung!!!!!

Das für den 1.10. geplante Kartoffelfest fällt aus, da wir dieses Jahr unsere 850-Jahr-Feier hatten.

 Der Termin HERBSTPUTZ wird vom 15.10.  auf den 22.10.2011 verlegt. Beginn 9.00 Uhr, wie immer.

 

Marion Gante

Ortsvorsteherin

A U F R U F

Zum HERBSTPUTZ

am Samstag, dem 22.10.2011

sind alle Bürger aufgerufen, mitzumachen.

 

Treffpunkt ist um 9.00 Uhr :

dieses Mal am alten Feuerwehrhaus (Dorfmitte)

Es soll am Rondell Laden Westphal und um das alte Feuerwehrhaus herum und auf dem Sportplatz je nach Blätterfall das Laub geharkt werden und die Beete mit den Tulpen wollen wir vom Unkraut befreien !!

Mitzubringen sind:

Hacken, Harken, Schippen, Körbe, Eimer,

 

Des weiteren sind alle Bürger aufgerufen, ihre Grundstücke vor der eigenen Haustüre herbstfein zu machen für ein insgesamt schönes Dorfbild.

Ortsbeirat

Marion Gante

Ortsvorsteherin

 

John Shreve gab am 29.07.2011 ein Konzert in der Jeseriger Kirche. Fotos findet man HIER

Marionettenspiel in der Kita

Schultütenfest in der Kita

 

n dieser Woche hatten die bisher verregneten Ferien Pause. Die Kinder nutzten den Sonnenschein zu einem Besuch in der Reetzer Badeanstalt. Sophie Brinkhoff und Celina Friedrich freuten sich über den Fotografen: "Kommen wir jetzt in die Zeitung????"

Keinen freien Sitzplatz mehr gab es am Mittwoch bei einer Rentnerveranstaltung im Reetzer Sportplatzgebäude. Familie Loth hatte sich bereit erklärt, den Rentnern das von Dirk Fröhlich gedrehte Video vom Umzug zur 850 Jahrfeier zu zeigen. Bei Kaffe und Kuchen ließen alle noch einmal die schönen Stunden Revue passieren. Weitere Fotos gibt es HIER!

 

90 Jahre Feuerwehr - 30. Pokallauf

 

Der 4. Reetzerhüttener Ackerlauf fand am 09.07.2011 um 16 Uhr statt.

Unter selbigem Link kann man einen Bericht und eine Fotoshow sehen!

 

 

Einen kurzen Bericht über die Ortsvorstandssitzung am 07.06. gibt es unter Aktuell

Unter Aktionen sind Fotos vom diesjährigen Aufstellen des Maibaums - Vielen Dank an Beate Schubert für die Fotos!

 

Goldene Konfirmation am 22.05.2011

Feierlich wie vor 50 Jahren fand die Goldene Konfirmation in der Reetzer Kirche statt. Der gemischte Chor Wiesenburg umrahmte die Feierstunde. Die 7 Konfirmanden empfingen aus den Händen von Pfarrer Martin Zinkernagel ihre Urkunden.

weitere Fotos gibt es auf der Seite der Kirche unter Goldene Konfirmation

Auch in Reetz traf sich am Sonntag eine kleine Gruppe von Wanderfreunden, um an der Sternwanderung nach Medewitz teilzunehmen. Neben Reetzer und Reppinicher Einwohnern nutzte auch ein Ehepaar aus Cottbus den Busshuttle, um die schöne Landschaft zu erkunden. Ebenso waren Gäste aus Berlin dabei. Natur- und Kulturführerin Ingrid Weinholz begrüßte die Gäste mit einer kurzen Einführung zur Tradition des Wandertages und zur 850 jährigen Geschichte des Ortes.

weitere Fotos gibt es HIER

Vielen Dank an Dieter Wankmüller und Ortwin Renner für die Fotos!

 

Fotos vom diesjährigen Osterfeuer sind auf der Homepage der Feuerwehr Reetz zu finden!

___________________________________________________________

Zum Osterspaziergang durch Reetz!

 

Bilder vom diesjährigen Frühjahrsputz und dem Wachstum unserer Tulpen sind unter Aktionen zu finden!

Inzwischen sind auch einige neue Bilder dazu gekommen - vielen Dank an Beate Schubert!

_____________________________________________________________________________

Hier geht es zum Bericht über die Einwohnerversammlung am 24.03.2011

 

Die Tulpenpflanzaktion war erfolgreich - die Knollen sprießen! Weitere Fotos von der Pflanzaktion sind HIER zu sehen - vielen Dank an Doritt Volkmann für die Bilder!

 

Fotos von der Weihnachtsfeier und dem Fasching gibt es auf der Seite der KITA zu sehen!

Vielen Dank an Ilka Iversen für das Bereitstellen der Fotos!

 

Die Bilder von der Frauentagsfeier kann man unter Aktionen sehen!

 

 

Allen Reetzer Bürgern und unseren Gästen wünschen wir ein Frohes Osterfest!

Ostern steht vor der Tür!

In Reetz weiß man auch ohne Kalender, wann das Osterfest naht. Spätestens, wenn sich im Vorgarten von Helmut und Erika Jacobi der Osterhase eingenistet hat, wird es Zeit, Vorbereitungen zu treffen. Schon seit vielen Jahren gestaltet das Ehepaar zu Ostern den Vorgarten auf diese Weise. Die Hasen haben auch schon Ostern im Schnee überlebt. "Wenn die Leute sich freuen, freuen wir uns auch", meint Helmut Jacobi.

 

Einladung

Am Donnerstag, dem 24.03.2011, um 19 Uhr findet im Saal der Gaststätte "Bauernstüble" eine Einwohnerversammlung statt. Dazu sind alle Einwohnerinnen und Einwohner herzlich eingeladen.

Themen:

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Informationen durch die Bürgermeisterin der Gemeinde Wiesenburg/Mark, u.a.

- zu den Antworten auf die Unterschriftsinitiative zum Radweg

- zum Vorhaben Errichtung eines BOS - Digitalfunkmastes in der Gemarkung Reetz

3. Informationen durch die Ortsvorsteherin, u.a. 

- zur Arbeit des Ortsbeirates in den zurückliegenden Monaten und den vor uns liegenden Aufgaben

- zum Stand der Vorbereitung der 850 - Jahrfeier mit der Festwoche, Umzug, Dorfmeisterschaften

4. Diskussion

 

 

Hier die Bilder vom diesjährigen Weihnachtsgottesdienst!

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Reetz,

liebe Gäste unseres schönen Flämingdorfes,

Ein bewegtes Jahr neigt sich dem Ende zu.

Ein Jahr mit schönen, ereignisreichen,

aber auch sorgenvollen Tagen.

Die bevorstehenden Festtage sollen uns Ruhe

und Entspannung bieten

und neben dem Blick zurück auch Perspektiven

für das kommende Jahr 2011 auftun.

Ich bedanke mich bei allen, die durch ihr Engagement

bei der Gestaltung unseres Dorfes beigetragen,

sich bei der Vorbereitung und Durchführung unserer

Veranstaltungen, wie z.B. Frühjahrs- und Herbstputz,

hier besonders bei der „Tulpenpflanzaktion",

Oster- und Herbstfeuer, Dorf- und Kartoffelfest sowie

unseres 2. Adventsmarktes eingebracht haben.

Es machte Freude, zu erleben, wie sich Einwohner, ob jung oder alt,

die Vereine und Einrichtungen sowie Firmeninhaber aktiv beteiligten

und bekundeten, auch 2011 gerne wieder mitzuwirken.

In solchem MITEINANDER werden wir auch unsere 850-Jahr-Feier im Juni 2011

und hier besonders unseren Umzug am 25.06.2011

gemeinsam toll vorbereiten.

Darauf freue ich mich und wünsche allen ein

FROHES, ERHOLSAMES UND FRIEDVOLLES

WEIHNACHTSFEST 2010

SOWIE

ALLES ERDENKLICH GUTE FÜR DAS NEUE JAHR.

Im Namen des Ortsbeirates

 

Ihre Ortsvorsteherin

Marion Gante

 

 

Die Winterwanderung am Sonntag, dem 12.12.2010   f ä l l t   a u s  !!!

 Grund: kommendes schlechtes Wetter, Matsch, Schneeregen, Glatteis...

 Ein neuer Wandertermin wird kurzfristig bekannt gegeben an einem hoffentlich winterlich schönen Samstag oder Sonntag!

 

 

 

Der Winter hat uns fest im Griff! 

 

 

Und hier die Fotos vom 2. Reetzer Adventsmarkt und vom Adventssingen in der Kirche

 

Kerzenlicht

Ohne Kerzen würde Weihnachten etwas fehlen,

das möchte ich hier nicht verhehlen,

denn ihr sanfter warmer Schein,

hüllt mich in Kindheitserinnerungen ein,

wie es bei Muttern früher gewesen,

haben dabei Weihnachtsgeschichten gelesen,

gebastelt und Plätzchen gebacken,

unterbrochen nur vom Nüsse knacken,

Kerzen, Tannenbaum und Weihnachten

sind für mich immer als GANZES zu betrachten.

 

 Marion Gante

 

 

die haben sich inzwischen vermehrt durch die Fotos von Dieter Wankmüller - einfach mal ansehen!

 

 

 

Weihnachtsgeschichte

"Die Welt sei groß - der Mensch sei klein",
so sagt es Gott, so soll es sein.
Fünf Kontinent´ die Erde hab,
zu jedem er ein Menschpaar gab.
"Schützt meine Gärten", sagt er Ihnen,
"nur diese Ordnung kann Euch dienen!"

Der Mensch jedoch sagt: "Diesen Willen,
möcht ich mit etwas andrem füllen:
Der Mensch sei groß, die Welt sei klein,
der Stärkste soll der Herrscher sein."

Sie streiten sich viel tausend Jahr,
Die Gärten werden große Wüsten,
der Eigennutz Gewalt gebar,
die Schwachen mit dem Leben büßten.

Gott schaut herunter voller Zorn:
Hört auf, sonst ist mein Werk verlorn!
Doch seine Worte sind wie Schweigen,
Die Erde, sie muss weiter leiden.

In seiner Not den Sohn er schickt:
"Die Lage dort ist sehr verzwickt.
Dir fällt doch sicher etwas ein,
So schwer kann Frieden doch nicht sein."

Der Sohn nimmt sich ´nen Ste rn als Schimmel,
stürzt sich hinab vom dunklen Himmel..
Begleitet von der Engel Chören,
lässt er als Kind sich neu gebären.

"Ihr Menschen all, seht auf das Kind,
empfindet Liebe ganz

geschwind!
Schluss mit Gewalt sei meine Bitte,
Friede, kehr ein in jede Hütte!"

Doch hat der Sohn eins nicht bedacht,
dass Herrschsucht größer ist als Liebe,
dass dem Besitz von großem Gut,
vorausgegangen ist Betrug.
Und dass es bleibt des Reichen Streben:
Nehmen ist stärker als zu Geben.
Und wer ihm sein Gesetz berühret,
gleich seine Feindschaft grässlich spüret.

So ist dem Kinde vorbestimmt,
dass es ein übles Ende nimmt.

Ja, dass sein Ste rben für die Liebe,
missbraucht wird von der List der Diebe:
"Oh Christen, gebt dem Fest euch hin,
wir - geben ihm den rechten Sinn."

Und die Moral von der Geschicht?

Gott sagt dazu: Jüngstes Gericht!

Doch diese Drohung, sie blieb leer.
geschwind!
Schluss mit Gewalt sei meine Bitte,
Friede, kehr ein in jede Hütte!"

Doch hat der Sohn eins nicht bedacht,
dass Herrschsucht größer ist als Liebe,
dass dem Besitz von großem Gut,
vorausgegangen ist Betrug.
Und dass es bleibt des Reichen Streben:
Nehmen ist stärker als zu Geben.
Und wer ihm sein Gesetz berühret,
gleich seine Feindschaft grässlich spüret.

So ist dem Kinde vorbestimmt,
dass es ein übles Ende nimmt.

Ja, dass sein Ste rben für die Liebe,
missbraucht wird von der List der Diebe:
"Oh Christen, gebt dem Fest euch hin,
wir - geben ihm den rechten Sinn."

Und die Moral von der Geschicht?

Gott sagt dazu: Jüngstes Gericht!

Doch diese Drohung, sie blieb leer.


Der Reiche lacht: "Mein Geld ist mehr.
Das macht Gesetze hier und Recht,
so geht`s mir gut und gar nicht schlecht.
Was schert mich schon die Not der Armen,
die Kirchen sollen sich erbarmen."

Der Arme aber ist verwirrt,
sein Geist umhüllet Nebelschwaden
von falschem Mitleid,  Angst und Sorgen.
Die Lösung bleibet ihm verborgen.

 

(Dieter Wankmüller , 14.12.2003,  am 3. Advent)

 

Nachtrag:

Und wenn der Leser nicht zufrieden,
such er ihn selbst - bei sich - den Frieden.

 

 

 

 

 

Öffentliche Ortsvorstandssitzung am 18.11.2010

 

 

 

Wunderschöne Fotos von einem Kirchenrundgang, aufgenommen von Dieter Wankmüller

 

Am 1. Adventssonntag, am 28.11.2010, findet der 2. Reetzer Adventmarkt statt. Das Fest beginnt um 14.00 Uhr mit dem Adventsingen in der Reetzer Kirche, anschließend um 15.00 Uhr sind alle zum Kaffeetrinken im Pfarrhaus eingeladen.

Um 16.00 Uhr kommt der Weihnachtsmann und lässt die Lichterkette an der Tanne auf dem Grundstück von Burkhard Brüning erstrahlen. Die Jagdhornbläser werden ihm gleich bei der Eröffnung  „den Marsch blasen“, damit er möglichst schnell die kleinen Geschenke aus seinem großen Sack an die Kinder verteilt. Im Bereich der Bushaltestelle und dem dahinter liegenden Pavillon gibt es Grillwurst und Glühwein.

 

Die weiteren Aktivitäten finden auf dem Sensthof statt, den Dieter Wankmüller wieder für die Besucher öffnet. Der Hof wird in weihnachtlichem Flair erstrahlen, viele Leckereien, Verkaufsstände, Handwerkskunst, Streichelzoo und Bastelstraße für die Kleinen laden zum Verweilen ein. Erstmalig wird es dieses Jahr eine Tombola geben. Der Verkauf der Lose hat bereits begonnen. Man kann sie unter anderem im Laden Westphal erwerben. Auf dem Adventsmarkt gibt es am Stand der Kita ebenfalls Lose zu kaufen, dort können diese dann auch eingelöst werden. Der Erlös dieser Aktion kommt der Kita „Zwergenland“ zugute. Christa Krüger aus Wiesenburg wird weihnachtliche Geschichten vorlesen, Werner Letz aus Reetz bietet ayurvedische Gesichtsmassagen an. Um die Bastelstraße kümmern sich Brigitte Zabel und die Bewohner der Mahlsdorfer Straße 12. Die diesjährigen Plakate wurden von Angelika Frommfeld aus Reetzerhütten gestaltet.

 

Die Organisatoren hoffen auch in diesem Jahr auf viele Gäste und bitten die Autofahrer, an diesem Sonntag besonders vorsichtig zu fahren!

 

Zum Herbstputz am 23.10.

 

Der Herbstputz  lief in mehreren Etappen ab.

 

Die 1. Aktion war schon am Freitag:

 Da wurde vor der KEGELBAHN Laub geharkt und die Sträucher verschnitten durch den Kegelverein.

 

2. Die  Aktion  Herbstfeuerplatz wurde um 9.00 Uhr begonnen bis zum Nachmittag hin - und ist nun  vorbereitet für das Herbstfeuer.

Außer den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr nahmen  einige Reetzer Bürger daran teil.

Nicht nehmen lassen es  sich   Günter Wolf und Helmut Jacobi,  bei jedem Frühjahrs- oder Herbstputz dabei zu sein!

 

3. Aktion heute:

Am Ortseingang links vor Reetz von Reetzerhütten kommend,  wurde durch die Jäger eine Anhöhe aufgeschüttet und die Zahl: 850 in Form von Tulpen gesteckt.

.

4.. Aktion heute:

 

vor dem neuen Feuerwehrhaus wurden in die Rabatten Tulpenzwiebeln gesteckt durch die Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr.

 

5. im Bereich der Kirche wurden heute ebenfalls Tulpenzwiebeln gesteckt.

  

Allen Helfern  bei allen Aktionen :Ein großes DANKESCHÖN !!!!!!

 

 

Marion Gante

Ortsvorsteherin

 

 

 

Herbstfest in der Kita am 21.10.2010

 

Traditionell fand am 21.10. das Herbstfest in der Kita "Zwergenland" in Reetz statt. Bei Basteln und Spielen hatten alle Kinder ihren Spaß. Die selbstgebastelten Laternen wurden natürlich gleich beim Umzug ausprobiert. Am Lagerfeuer ließen sich alle den Knüppelkuchen schmecken!

 

Fotos, geschossen von Uta Lehmann, gibt es HIER!

 

 

 

Fällung der Friedenseiche

 

 

 

 

 

 

Dem neuen Ginkgo tat der Regen gut - er wurde gleich angegossen!

Und auch die Kinder hatten ihren Spaß auf dem Kartoffelfest, auch wenn sie keine Drachen steigen lassen konnte. Sie malten ihn zumindest bunte auf Papier und übten sich im Kartoffeldruck.

Mehr Bilder und einen Bericht zu diesem Tag sind unter der Rubrik Veranstaltungen zu lesen!

Direkter Link

Die ersten Fotos von der Großaktion "Tulpen pflanzen zur 850 - Jahr - Feier in Reetz" sind unter Aktionen zu sehen!

 

BÜRGER-INFORMATION

AUFRUF an a l l e REETZER :

 

Unser Termin zum HERBSTPUTZ bleibt am SAMSTAG, dem 23.10.2010 !

Es geht an 1. Stelle um das Beräumen und Säubern des Herbstfeuerplatzes :

Hierzu sind alle Reetzer aufgerufen, zu kommen und mitzumachen und bitten besonders alle diejenigen Bürger, zu helfen, die dort Holz und Grünverschnitt hinbringen wollen, um erst einmal den Platz herzurichten, ehe das neue Holzfeuer aufgeschichtet wird.

Da einige Bürger immer wieder Nägel und Metallteile im Holz lassen, ist nun leider alles auseinander zu sortieren und ein Container zu bestellen und zu bezahlen.

Das ist neu und geht nicht anders, wenn der Platz auch dieses Jahr für das Herbstfeuer genutzt werden soll.

Dazu bitten wir um Spenden, um damit einen Teil der Kosten für den Container bezahlen zu können.

Jeder kann für sich entscheiden, ob er bereits am Herbstfeuerplatz seine Spende abgeben will oder es geht auch erst abends in der Scheune.

Treffpunkt zur Einweisung ist um 9.00 Uhr vor dem Herbstfeuerplatz in der Medewitzer Strasse.

Mitzubringen sind: Handschuhe, Kartoffelhacken, Schippen, Eisenharken, Schubkarren.

Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt.

Ortsbeirat

 

Die ersten Fotos von der Großaktion "Tulpen pflanzen zur 850 - Jahr - Feier in Reetz" sind unter Aktionen zu sehen!

 

Ein großes Dankeschön an die ersten fleißigen Helfer, die am 11.10.2010 , den

Startschuss für die Pflanzaktion gaben!

Dokumentiert in ersten Fotos unter "Aktionen" von unserer Eva Loth.

 

Morgen wird die "Pflanzaktion" fortgesetzt.

Da werden Heino Harbrecht, Horst Schröder und Guido Schwarz zum Einsatz kommen.

Die Jugendlichen vom Jugendklub fahren morgen mit Herrn Tabel nach Berlin, ist schon länger geplant.

 

 

Alle Reetzer sind aufgerufen, sich Tulpen zu holen bei Alfred Knape, der vorher bitte anzurufen ist unter:

 Tel: 51559

und mitzuhelfen, in ihren Strassen auf den Grünflächen und Plätzen und vor den Häusern Tulpenzwiebeln in die Erde zu bringen.

Einfach mit Körben zu Alfred Knape gehen und sich Tulpenzwiebeln holen.

Wer vor dem 23.10., unserem Herbstputz-Tag schon kann, sollte das Wetter und seine Zeit nutzen, um möglichst viele Tulpenzwiebeln in die Erde zu bringen.

Wir haben bis Mitte November Zeit, dann muss alles in der Erde sein.

 

Gedacht ist, die Tulpen als Gruppe zu pflanzen, wie ein Rondell, nur nicht in einer Reihe, immer eine ungerade Zahl, ( so ca. 25-35 oder mehr )vorher den Rasen auszuheben . Immer 10 cm Abstand halten und auch 10 cm tief zu pflanzen. Der Rasen kann gestapelt werden und wird dann entsorgt durch Heino Harbrecht und Truppe.

 

Bitte informiert Euch als Nachbarn gegenseitig. Wir machen noch Aushänge, so dass möglichst viele Bürger bescheid wissen und  mitmachen, unser Reetz zum Blühen zu bringen.

 

Der Ortsbeirat freut sich auf viele fleißige freiwillige Helfer!!!

 

Marion Gante

Ortsvorsteherin 

 

Hier ein kurzer Bericht und Fotos von der neu renovierten Kita!

Für den 16. Oktober stehen 2 Veranstaltungen in Reetz an. Der Verein OElala e.V. lädt ab 14 Uhr zur Vorstellung der "Naturinsel Reetz auf dem Sensthof ein. Danach geht es zum Kartoffelfest auf den Sportplatz!

Mit der Naturinsel Reetz möchte der Verein OeLaLa e.V. aktiv werden für den Schutz unserer Natur und die Landschaft für Bewohner und Gäste der Gemeinde Reetz vielfältiger gestalten.  Im Rahmen einer Förderung mit Mitteln der EU zur ländlichen Entwicklung wurde für das 20,7 ha große Flurstück ein Nutzungskonzept erarbeitet, um die Aspekte des Naturschutzes, der Landwirtschaft und der Erholung miteinander zu verbinden. Geplant ist die Anlage von weitläufigen, blütenreichen Feldhecken und die Anlage und der Schutz von verschiedenen Kleinbiotopen, wie Trockenrasen, einer Beerenobstwiese und mehreren Feldsteinwällen. Im Norden des Geländes hat sich, am Standort einer ehemaligen Sandgrube, ein schützenswertes Trockenrasenbiotop entwickelt- die „Strohblumenwiese“. Dort wachsen viele besondere Pflanzenarten, wie das Silbergras, die Königskerze und die Jasione. Sie stellt ein wichtiges Biotop für viele Schmetterlingsarten da. Die Feldhecken werden aus über 30 verschiedenen Arten von heimischen Gehölzen bestehen, die durch ihre Blüten und Früchte vielen Vögeln- und Insekten Nahrung bieten. Im Dickicht der Hecken finden sie Schutz und können Nistplätze anlegen. Ausgewachsene Hecken dienen als Windschutz und wirken damit der Austrocknung und der Erosion des Bodens entgegen. Der größte Teil der Fläche bleibt Ackerland, das in Zukunft ökologisch bewirtschaftet wird. Eine „Allee der vergessenen Obstbäume“ aus seltenen Apfel- und Birnensorten entlang des Feldweges leistet einen Beitrag zum Erhalt alter Nutzpflanzen und kann in Zukunft Streuobst für die Herstellung von Saft liefern. Besucher sind eingeladen das Gelände entlang der Feldkante zu durchstreifen. An einigen Stellen finden sie Hinweistafeln und Rastplätze, um die Natur zu erkunden und sich an ihrer Schönheit zu erfreuen. Die Naturinsel wird im Rahmen von naturpädagogischen Projekten gepflegt, gestaltet und erhalten werden. Die Anpflanzungen der Hecken und Bäume werden vom Landesbetrieb für Straßenwesen Potsdam im Rahmen einer Ausgleichsmaßnahme finanziert und durchgeführt. Das Nutzungskonzept wurde erstellt vom Projektbüro Wildwege, Dipl.- Biol. Stephanie Wild.

Der Flyer zur Veranstaltung kann hier als PDF herunter geladen werden.

Nach der Besichtigung der Flächen sind alle Gäste ab 14:30 Uhr eingeladen, einen Baum auf dem OeLaLa-Land an der Feldstraße zu pflanzen als symbolischer Start für die Umsetzung des Naturinselkonzeptes.

Anschließend geht es gemeinsam auf den Reetzer Sportplatz zum Kartoffelfest. Dort gibt es ein Bastelzelt und Drachen steigen für die Kinder. Für kartoffellige Verpflegung ist gesorgt, unter anderem werden Kartoffeln am Lagerfeuer gegrillt.

 

Einen kurzen Bericht und einige Fotos vom Konzert mit John Shreve

Pilzsaison

Stolz präsentiert die kleine Hanna die Ausbeute der Pilzwanderung mit Bruder Christian und Papa Armin Sauermilch aus Reetz. Anfangs sah Christian nur etwas Weißes schimmern. Bei näherer Betrachtung entpuppten die weißen Flecken sich als zwei Riesenboviste mit einem Gewicht von 1,7 bzw. 2,4 Kilogramm. Mama Christine freute sich über den Fund. "Da kann ich so einige Pilzschnitzel braten", schmunzelte sie.

Eine vielfältige Auswahl habe ich selbst gefunden. Neben den zur Zeit üblichen Pfifferlinge, Steinpilze und Maronen landeten in meinem Korb heute auch 2 Krause Glucken, einige Butterpilze und nach langer Zeit wieder 3 Rotkappen!

 

Agenda 21 Preisträger aus Reetz - Fredi Lüdecke

Foto: Dorothea Scholz-Janicke

Neues in der Rubrik Leute!

_________________________________________________________________________________

Informationen zur Grüne Wiese in Reetz, bitte HIER klicken!

 

American Folksongs in der Reetzer Kirche

Am 12. September um 17:00 Uhr findet in der Reetzer Kirche eine besondere musikalische Veranstaltung statt. John Shreve, den Reetzern bekannt als Ehemann von Christiane Friedrich (der Schwester von Tischlermeister Uwe Friedrich), Auswärtigen als Autor der Reetzer Chronik, spielt mit seiner Band amerikanische Folkmusic mit Gitarre, Banjo, Mandoline, Mundharmonika und Dulcimer (ein amerikanisches Instrument) und natürlich Simme. Hierzu sind alle Interessenten herzlich eingeladen. Die Veranstalter und Musiker hoffen auf ein volles Haus!

 

ACHTUNG - bitte beachten:

Wie jeden Sommer ist zu beobachten, dass die Lehmgrube zum Baden genutzt wird.

Die Lehmgrube ist keine offizielle Badestelle und das Baden darin ist verboten, zumal es auch ein Biotop ist und daher unter Naturschutz steht.

Wer trotzdem darin badet, handelt auf eigene Gefahr und Verantwortung, insbesondere was die Kinder betrifft.

Wir haben als einer der wenigen Orte  in Reetz eine Badeanstalt, die man nutzen kann unter Aufsicht von 2 Rettungsschwimmern.

Marion Gante

Ortsvorsteherin

 

Einen kurzen Bericht über das Reetzer Schwimmbad und die beiden Rettungsschwimmer Sebastian und Stephan Binte sind in der Rubrik LEUTE zu finden!

Foto: Michael Greulich

Der dritte Reetzerhüttener Ackerlauf fand am 26.06.2010 statt. Für nähere Informationen, bitte HIER klicken! Und HIER für die Fotos!

Das 11. Dorffest in Reetz im Festzelt auf dem Sportplatz

 

Hier die ersten Bilder und die Ergebnisse der Wettbewerbe

Vielen Dank an Erhard Loth für´s Fotografieren!

Wer noch Fotos hat, kann sie gern zur Verfügung stellen!

Ehrengast auf dem 11. Reetzer Dorffest war Herr Ludwig Burkardt, Mitglied des Landtages (CDU)

Am Nachmittag vergnügten sich viele unserer Jüngsten bei Spaß und Spiel auf der Hopseburg, beim

"Fidi-Bus" und den einzelnen Wettkampfstrecken, wie Stiefelweitwurf, Radparcours, Bierglasschieben,... usw.

 Der Eismann aus Dahlen wurde belagert und ebenso die Wirtin Frau Kriebel nach Pommes, Grillwurst und erfrischenden Getränken.

 Unsere Senioren haben wieder tollen Kuchen gebacken und bei Blasmusik der "Bergwitzsee_-Musikanten" schmeckten Kaffee und Kuchen besonders gut.

Die Line-Dancer aus Reetz zeigten am Nachmittag ihr Programm und die Kinder unserer Kita sangen einige Lieder zur Freude der anwesenden Gäste im Festzelt.

 Belebt hat der Besuch der Kinder aus Benken unter Leitung von Frau Steinborn die Festatmosphäre, da einer spontan am Mikrofon  gesungen hat, andere freuten sich, Herrn Jacobi wiederzusehen und glücklich nahmen sie von der Ortsvorsteherin "Schokoladen-Fußbälle " als kleine Aufmerksamkeit entgegen.

 Auch abends füllte sich das Zelt mit vielen Gästen und lustig wurde das Tanzbein zu Rhythmen von

"Papa Schulz" aus Wittenberg geschwungen.

Abends traten die Line-Dancer noch mal auf und ernteten wieder viel Beifall.

 Zwischendurch fanden die Siegerehrungen der Wettkämpfe statt und die Teilnehmer erhielten Urkunden und Preise.

 Allen Organisatoren gilt unser aller Dank für die Vorbereitung und Durchführung unseres Dorffestes sowie allen Sponsoren.

 

Bericht über die öffentliche Ortsvorstandssitzung am 8.6.2010

Zankapfel - der Standort des geplanten Funkmastes

Der Artikel in der MAZ kann HIER nachgelesen werden

Auf Anfrage mehrerer Bürger habe ich ein Forum eingerichtet. Bitte auf den Link in der Navigation klicken, unter Galerie, dort findet man genaue Informationen zur Registrierung. Falls jemand Probleme hat, bitte melden!

Hier geht es zur Internetseite der Kirchengemeinde Wiesenburg

 

 

Fragebogen

Es hat sich in Vorbereitung des Deutschen Wandertages 2012 in Abstimmung mit Bürgermeisterin Barbara Klembt ein Mitarbeiter des AAV Kuhlowitz gemeldet, die recherchieren und bereiten einen

 "Kulinarischen Wanderführer für den Hohen Fläming" vor.

 

Dazu brauchen sie aus allen Dörfern Unterstützung.

Dazu haben wir einen Fragespiegel erhalten. Wem Informationen dazu einfallen, kann sich sowohl an unsere Ortschefin Marion Gante oder an Eva Loth wenden, natürlich auch über unsere Kontaktseite der Homepage!

 

Zum Fragebogen

 

Hier gibt es Fotos vom Weihnachtsgottesdienst

Zum Oma und Opa Tag in der Kita - Hier entlang!

Adventsfeier in der Kita - Hier!

1. Reetzer Adventsmarkt

Mit so vielen Besuchern hatte Reetz nicht gerechnet. Einige Impressionen können auf der Seite "Veranstaltungen" eingesehen werden! 

 

Direkter Link

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Reetz,

liebe Gäste unseres schönen Flämingdorfes,

Ein bewegtes Jahr neigt sich dem Ende zu.

Ein Jahr mit schönen, ereignisreichen,

aber auch sorgenvollen Tagen.

Die bevorstehenden Festtage sollen uns Ruhe

und Entspannung bieten

und neben dem Blick zurück auch Perspektiven

für das kommende Jahr 2010 auftun.

Ich bedanke mich bei allen, die durch ihr Engagement

zur erfolgreichen Entwicklung unseres Ortes

beigetragen,

sich bei der Vorbereitung und Durchführung unserer

Veranstaltungen, wie z.B. Frühjahrs- und Herbstputz,

Oster- und Herbstfeuer, Dorf- und Teichfest sowie

unseres 1. Adventsmarktes eingebracht haben.

Es machte Spaß, zu erleben, wie sich Einwohner und

Firmeninhaber aktiv beteiligten und bekundeten,

auch 2010 wieder mitzuwirken.

In solchem MITEINANDER werden wir auch die neuen

Aufgaben gemeinsam anpacken.

Darauf freue ich mich und wünsche allen ein

FROHES, ERHOLSAMES UND FRIEDVOLLES

WEIHNACHTSFEST 2009

SOWIE

ALLES ERDENKLICH GUTE FÜR DAS NEUE JAHR.

Im Namen des Ortsbeirates

 

Ihre Ortsvorsteherin

Marion Gante

Bundestags- und Landtagswahl am 27.September 2009

Von Wahlmüdigkeit keine Spur. Bereits eine Viertelstunde vor Öffnung des Wahllokals standen die ersten Wähler davor und warteten darauf, ihre Stimme abgeben zu können. Wahlhelfer waren Ortsvorsteherin Marion Gante, Uta Lehmann, Ilka Iversen, Erika Lehmann, Burkhard Wolf, Karin Priebe, Andrea Woitas, Ronald Schüler und Gerlinde Schüler.

 

Tag des offenen Denkmals

40 Pizzen wurden am Tag des offenen Denkmals im Reetzer Backhaus gebacken und auch für den Durst war gesorgt.  Die Reetzer hatten für diesen Tag Werkzeuge und Fotos zum Thema „Bäckerei“ im Ort zur Verfügung gestellt. Dieter Wankmüller hat eine kleine Chronik dieses Handwerks in Reetz in einem Flyer zusammengefasst, den sich jeder Gast mitnehmen konnte. Das Wetter wechselte zwar mit Sonne und Regen, aber wer interessiert war, kam. Unter anderem waren Gemeindebürgermeisterin Barbara Klembt, der Reetzer “Altbürgermeister“ Burkhard Schmidt und natürlich Ortschefin Marion Gante anwesend. Neben vielen Besuchern aus Berlin, ließen es sich auch John Shreve (Verfasser der Reetzer Chronik) mit Ehefrau nicht nehmen, den Sensthof zu besuchen. 

Fotos

Dankeschön an fleißige Helfer

Mit einem Essen bedankte sich Ortsvorsteherin Marion Gante am 10.09.2009 bei allen fleißigen Helfern und den Mitgliedern von "Pro Reetz" für die Organisation und Durchführung des Teichfestes. "Das sich immer wieder so viele ehrenamtlich engagieren, das macht Reetz aus", so die Ortschefin. In diesem Zusammenhang wurden Manfred Letz und Lothar Kube aus den Reihen des Vereins verabschiedet. "Aber bei Bedarf könnt ihr jederzeit auf uns zukommen, wir helfen", betonten beide. Marion Gante informierte kurz über die weiteren Vorhaben des Vereins in diesem Jahr, sowie über zukünftige Pläne des Ortes. So besteht unter anderem die Möglichkeit, auf dem Reetzer Friedhof eine grüne Wiese anzulegen. Eine entsprechende Ortsbegehung mit dem Amt Wiesenburg wird demnächst stattfinden. 

Fotos gibt es HIER!

Arbeiten in der Reppinicher Straße

Das Regenwasser in der Reppinicher Straße in Reetz war ein Ärgernis der dortigen Anwohner. Da die Straße abschüssig verläuft, staut sich das Wasser nach Regenfällen immer wieder. Die dort verlegten Rohre waren im Durchmesser zu gering. Dem wurde Abhilfe geschaffen. Mitarbeiter des Kreisstraßenbetriebes verlegten dort 2 zusätzliche Regenwasserabläufe.

Neue Bänke in der Badeanstalt

Nicht nut Rettungsschwimmerin Kathrin Nowottnick fühlt sich auf der neuen Bank in der Reetzer Badeanstalt wohl. Zwei dieser Bänke wurden dem Ort zum Geschenk gemacht. Spender ist Fredi Lüdecke, Inhaber einer Holzverarbeitungsfirma in Reetz

 

Benefizveranstaltung

Etwa 900 Euro an Spenden kamen am vergangenen Samstag, dem 18.07., auf der Benefizveranstaltung des Vereins „OeLaLa e.V.“ (Verein zur Förderung des ökologischen Landbaus und der Landschaftspflege in Reetz ) auf besondere Weise zusammen. Der Vereinsvorsitzende und Inhaber des Sensthofes in Reetz richtete sozusagen eine Geburtstagsfeier aus. Ulla Ondratscheck, Lehrerin aus Berlin und Vereinsmitglied feierte ihren 60. Geburtstag. Als Geschenk wünschte sie sich Spenden für den Verein, um das Nutzungskonzept für das OeLaLa Land finanzieren zu können. Der Förderantrag ist bereits gestellt und umfasst eine Summe von 6000 Euro. 15% davon muss der Verein in Eigenleistung erbringen.  „Genau habe ich nicht gezählt, aber zwischen 70 und 100 Personen waren unserer Einladung gefolgt“, so Organisator Dieter Wankmüller. Und diese kamen sozusagen aus der ganzen Welt, von Arizona in Amerika bis nach Schottland. „So wird Reetz in die ganze Welt getragen“, meint er schmunzelnd. Extra für das Fest hat er in der ehemaligen Scheune einen Tanzboden verlegt. Eingeladen waren neben den persönlichen Gästen auch viele Mitglieder der Gemeinde Wiesenburg. So las Christa Krüger aus ihrem neuen Kinderbuch „Luca“, Alfred Knape, der wohl letzte Imker aus Reetz, verkaufte seinen leckeren Honig, Werner Letz sorgte mit ayurvedischen Massagen für körperliches Wohlbefinden, im hofeigenen Backhaus wurde Pizza gebacken. Auf einem Rundgang durch das OeLaLa land wurde den Gästen gezeigt, was dort alles entstehen soll. Neben Randbepflanzungen und Naturräumen auch ein kleiner Lehrpfad. Eine positive Nachricht gab es bereits vom Verkehrsamt. Die Ausgleichsmaßnahmen für den Bau des Radweges Belzig-Glien sollen in Reetz durchgeführt werden.

Fotos

 

 

Tag des offenen Denkmals

Liebe Freunde des Sensthofes,

    die Gemeinde Wiesenburg hat mich gebeten, am Tag des offenen Denkmals teilzunehmen (siehe http://www.tag-des-offenen-denkmals.de ).

Auf dem Sensthof steht das letzte erhaltene Backhaus von Reetz. 

Der Sensthof öffnet sich deshalb zum obigen Termin für die interessierte Öffentlichkeit.

Das Backhaus wird angeheizt und ein Backteam wird mehrere Pizzasorten und Getränke servieren.

Auch wird eine kleine Ausstellung das vergangene Backhandwerk in Reetz dokumentieren.

Ich hoffe auf weitere kleine spontane kulturelle Überraschungen.

Ihr seid herzlich eingeladen,   Wanko/Dieter.

PS: Auch die Kirche in Reetz ist an diesem Tag geöffnet.  Um 16:00 findet im Schlosspark Wiesenburg eine Parktheateraufführung statt: "Die Legende von Watzdorf" Faszinierendes historisch, musikalisches Schauspiel um das Leben des Schlossherrn und Parkgestalters von Watzdorf

 

 

3. Teichfest in Reetz

1938 - 2009

71 Jahr alte Badeanstalt - das muss gefeiert werden

Samstag, 5. September

11:00 Frühschoppen mit Musik

Erbsensuppe mit Bockwurst

14:00 Kaffeeklatsch

mit Kaffee und Kuchen und Leckereien vom Grill

Für Kinder Wettangeln und Knüppelkuchen

(Bei Wind - Drachensteigen)

DJ Andreas sorgt den ganzen Tag für musikalische Unterhaltung

Tanz ab 19:00 Uhr

Wir freuen uns auf einen schönen Tag mit den Bewohnern und Gästen von Reetz!

Der Dorfclub "Pro Reetz"

Europawahl 2009

Das Wahllokal war wie immer in den letzten Jahren im Feuerwehrgebäude in Reetz. Die Wahlbeteiligung? Hätte besser sein können - trotzdem gute Laune bei den fleißigen Helfern.

 

Marion Gante und Uta Lehmann

 

Ortsbeiratssitzung am 05.05.2009

Tagesordnung:
 
1. Eröffnung und Beschlussfassung über evtl. Änderungen zur Tagesordnung und Einwendungen zur Niederschrift der vorangegangen (1. Sitzung des neuen Ortsbeirates gleich nach der Wahl)
2. Informationen durch die Ortsvorsteherin und die Bürgermeisterin, Frau Klembt, u.a.
 
. zur Vorbereitung des Deutschen Wandertages im Jahre 2012
. zur Auswertung des Frühjahrsputzes
. über die Antwort des Landesbetriebes für Straßenwesen zum Straßen- und Radwegebau Wiesenburg-Reetz
. über einen Ortstermin in der Reppinicher Strasse, betreffend Oberflächenwasser
3. Einwohnerfragestunde
4. Beratung über die Vorbereitung des Dorffestes, Teichfestes, Vorinformation zum Adventsmarkt
Termine: 05.09.- Teichfest
.             29.11.- Adventsmarkt
5. Sonstiges

 

Die Frühjahrsputzaktion in Vorbereitung auf das Osterfeuer in Reetz sieht Ortsvorsteherin Marion Gante als vollen Erfolg. 38 Einwohner haben sich daran beteiligt. Diese Einsätze sollen zur Tradition werden. Der nächste ist in Vorbereitung des Herbstfeuers geplant. Bei diesen Einsätzen werden die ortseigenen Flächen und Gebäude gepflegt. Demnächst wird es gemeinsam mit den Verantwortlichen des Amtes Wiesenburg eine Ortsbegehung geben. Schwerpunkt sind die Bürgersteige in allen Straßen.

Auf der vergangenen Ortbeiratssitzung in Reetz informierte die Bürgermeisterin der Gemeinde Wiesenburg, das der Baubeginn für den Radweg von Reetz nach Wiesenburg nicht vor 2011 sein wird. Sobald die Maßnahme aktuell ist, wird das Konzept durch die zuständigen Vertreter des Landratsamtes öffentlich vorgestellt. Im gleichen Zuge soll auch der Ausbau der Belziger Straße(B246) von statten gehen.

Das Regenwasser in der Reppinicher Straße in Reetz ist immer noch ein Ärgernis der dortigen Anwohner. Da die Straße abschüssig verläuft, staut sich das Wasser nach Regenfällen immer wieder. Die dort verlegten Rohre sind im Durchmesser zu gering. Ortsvorsteherin Marion Gante informierte, dass es dazu in nächster Zukunft einen Vor-Ort-Termin geben wird, damit neue Rohre mit größerem Durchmesser zur Regenwasserbeseitigung verlegt werden können. Gleichzeitig wird eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 30 kmh für LKW geprüft.

ZURÜCK