Erklärung der Eltern für Regelbetrieb Kita

Regeln zur Unterschrift für Regelbetrieb Kita

Neue Corona Verordnung vom 12.06.2020

Pressemitteilung vom 12.06.2020

Pressemitteilung vom 08.06.2020

Pressemitteilung vom 05.06.2020

Pressemitteilung vom 04.06.2020

Pressemitteilung vom 03.06.2020

Allgemeinverfügung vom 26.05.2020

Pressemeldung vom 29.05.2020

Pressemeldung vom 28.05.2020

Pressemeldung vom 27.05.2020

Pressemeldung vom 26.05.2020

Pressemeldung vom 25.05.2020

Erweiterung Regelbetreuung für Kitas

Pressemeldung vom 21.05.2020

Pressemeldung vom 20.05.2020

Pressemeldung vom 19.05.2020

Pressemeldung vom 18.05.2020

Pressemeldung vom 17.05.2020

Pressemeldung vom 16.05.2020

Pressemeldung vom 15.05.2020

Pressemeldung vom 14.05.2020

Pressemeldung vom 13.05.2020

Pressemeldung vom 12.05.2020

Presseinfo Mund-Nase-Schutz

Pressemeldung vom 11.05.2020

Pressemeldung vom 10.05.2020

Pressemeldung vom 08.05.2020

Pressemeldung vom 07.05.2020

Erleichterungen Corona

Pressemitteilung vom 06.05.2020

Corona nach Schaltkonferenz

Pressemitteilung vom 05.05.2020

Pressemitteilung vom 04.05.2020

Pressemitteilung vom 02.05.2020

Pressemitteilung vom 30.04.2020

Pressemitteilung vom 29.04.2020

Pressemitteilung vom 28.04.2020

Pressemitteilung vom 26.04.2020

Pressemitteilung vom 25.04.2020

Informationen des Bürgermeisters vom 22.04.2020

Pressemitteilung vom 24.04.2020

Pressemitteilung vom 23.04.2020

Pressemitteilung vom 22.04.2020

Pressemitteilung vom 21.04.2020

geänderte Eindämmungsverordnung

Pressemitteilung vom 19.04.2020

Pressemitteilung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport

Pressemitteilung der Staatskanzlei

Pressemitteilung vom 17.04.2020

Pressemitteilung vom 16.04.2020

Pressemitteilung vom 14.04.2020

Pressemitteilung vom 13.04.2020

Liebe Mittelmärker

Mund Nase Schutz

Lagerfeuer

Pressemeldung vom 09.04.2020

2. Einwohnerbrief

Pressemitteilung vom 06.04.2020

Pressemitteilung Haus am Zernsee Werder

Pressemitteilung vom 05.04.2020

Pressemitteilung vom 04.04.2020

Pressemitteilung vom 03.04.2020

Pressemitteilung vom 31.03.2020

Pressemeldung vom 30.03.2020

Pressemeldung vom 27.03.2020

Sehr geehrte Damen und Herren,

beiliegende Pressemitteilung des Landkreises Potsdam-Mittelmark erhalten Sie zur Kenntnis. Ich habe Ihnen noch einen Link zu einer interaktiven Karte des Landkreises eingefügt. Über diesen Link erreichen Sie auch die informative Seite des Landkreises mit allen aktuellen Corona-Informationen und Allgemeinverfügungen. https://www.potsdam-mittelmark.de/de/buergerservice/corona-informationen/#c1078

Zusätzlich möchte ich Sie mit dieser Mail über die kommende Sperrung vom Wiesenburger Bahnübergang informieren. Hier werden umfangreiche Arbeiten im Gleisbett durchgeführt, die eine Vollsperrung des Bahnhofs unumgänglich machen. Die Arbeiten sind in der Zeit vom 27. März 2020, 18:00 Uhr, bis einschließlich 7. April 2020, 6:00 Uhr, geplant. Meiner Kenntnis nach, beabsichtigt die ausführende Baufirma den Zeitplan einzuhalten und hofft sogar deutlich früher fertig zu werden.

Hinweis:

Aufgrund der Einschränkungen durch die SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung darf zurzeit deutschlandweit kein klassischer Gaststättenbetrieb stattfinden. Ich möchte Sie darüber informieren, dass mehrere Gastronomen aus Wiesenburg/Mark einen Lieferservice anbieten (zum Beispiel: Schlossschänke „Zur Remise“, Caffe Elmar etc.).  Bitte bleiben Sie zuhause, nutzen Sie den Service und unterstützen Sie unsere örtliche Gastronomie.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit unter der unten genannten Rufnummer zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

 

Jens-Uwe Werner

Leiter des Ordnungsamtes

Gemeinde Wiesenburg/Mark

Schlossstraße 1

14827 Wiesenburg/Mark

 

Tel.:     033849 / 798-16

Mobil: 0162 / 212 41 82

Fax:     033849 / 798-55

E-Mail: werner.gemeinde@wiesenburgmark.de

 

Pressemitteilung 26.03.2020

Sperrung Bahnübergang Wiesenburg

Angebot Remise

Angebot Cafe Elmar

 

 

Sehr geehrte Gemeindevertreter*innen,

sehr geehrte Ortsvorsteher*innen,

seit heute Morgen 9.00 Uhr ist es möglich die Anträge zur Soforthilfe für den landesweiten Rettungsschirm, zur Unterstützung für Unternehmer*innen und Selbstständige, an die ILB zu stellen. Da Sie in Ihren Orten sicher an der einen oder anderen Stelle besser die derzeitigen Sorgen und Nöte Ihrer Gewerbetreibenden hören, streuen Sie bitte die beigefügten Informationen so weit wie möglich. Das Antragsverfahren ist sehr unbürokratisch gehalten und sichert für in Notstand geratene Unternehmer*innen eine nicht rückzahlbare Soforthilfe zu. Bei Fragen dazu oder Unterstützung bei der Antragstellung helfen wir Ihnen gerne telefonisch unter: 033849/798-29 oder auch gerne direkt bei der ILB unter: 0331 660-2211.

Der folgende Link führt Sie direkt zum Antrag. Beispielantrag, Richtlinie etc. sind ebenfalls darüber zu finden.

https://www.ilb.de/de/wirtschaft/zuschuesse/soforthilfe-corona-brandenburg/

Anträge auf zinslose Stundung von Steuerzahlungen können jetzt vereinfacht gestellt werden. Gleiches gilt für Anträge auf Vollstreckungsaufschub und die Herabsetzung von Steuervorauszahlungen. Anträge dieser Art können ausschließlich gestellt werden für Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Umsatzsteuer, nicht für Lohnsteuer, Kapitalertragsteuer oder andere Steuerarten.

Hier finden Sie einen Link für Ansprechpartner beim Finanzamt Brandenburg, den eigentlichen Antrag habe ich Ihnen als Anlage beigefügt:

https://fa-brandenburg.brandenburg.de/cms/detail.php/lbm1.c.271727.de

Die Suche-Biete-Angebote des Wirtschaftsforums Potsdam-Mittelmark:

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau, ist jedoch für alle gedacht, die aktuell Ihre Branche nicht betreiben können und dennoch wertvolle Ressourcen anbieten können. Oder auch nicht genügend Ressourcen zur Verfügung haben um den laufenden Betrieb einer wichtigen Branche zu gewährleisten.

http://www.wirtschaft.pm/wirtschaftsforumpm/informationen-corona-und-unternehmen/suche-biete-angebote/

Falls Sie Fragen haben, rufen Sie gerne an. Wir schaffen diese Zeiten gemeinsam und ich werde mich bemühen, Sie bestmöglich zu unterstützen!

i.A.

Mit freundlichen Grüßen

Anne Konstanze Eilzer

Assistentin des Bürgermeisters

Gemeinde Wiesenburg/ Mark

E-Mail: eilzer.gemeinde@wiesenburgmark.de

Tel:033849-798-29

Fax: 033849-798-55

www.wiesenburgmark.de

Links zu den Infos

Antrag Soforthilfe

Steuererleichterungen

Suche-Finde-Plattform

 

Neuste Pressemitteilung

Sehr geehrte Damen und Herren,,

anbei die Zusammenfassung des heutigen Geschehens: Neue Fakten sind unterstrichen.

1. Weitere Corona-Fälle in Potsdam-Mittelmark – Neue Informationen
Im Landkreis Potsdam-Mittelmark sind inzwischen 40 Personen erkrankt. Die meisten Fälle sind im Raum Teltow, Stahnsdorf und Kleinmachnow zu verzeichnen. Eine der infizierten Personen muss bisher stationär (Charité in Berlin) betreut werden.
126 (+29 zum Vortag) Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne. Die Zahl der Verdachtsfälle ist weiter gestiegen und beträgt inzwischen 472 (421 Vortag) Personen, davon wurden 105 (102) negativ getestet und die restlichen befinden sich noch in der Abklärung.


2. Die zur Verfügung stehenden Abstreichstellen befinden sich in
Bad Belzig, Praxis Schulze-Köhn, Niemegker Straße Str. 38 in Zusammenarbeit mit dem
Ernst-von-Bergmann Klinikum Bad Belzig, Sprechzeit: Montag bis Freitag von 11:00-13:00 Uhr mit vorheriger Anmeldung unter 0170-9364233
Treuenbrietzen, Johanniter Krankenhaus Treuenbrietzen, Johanniterstraße 1,
Sprechzeit: Montag – Freitag 10:00 - 12:00 Uhr
Zusätzlich  Montag und Mittwoch 14:00 - 16:00 Uhr
Samstag, Sonntag 9:00 - 10:00 Uhr

Kloster Lehnin, Krankenhaus Lehnin , Klosterkirchplatz 8a - seit 17.03.2020;
Sprechzeit: 9:00-12:00
Werder (Havel), Turnhalle des Ernst-Haeckel-Gymnasiums, Kesselgrundstraße 62-68,
seit 18.03.2020. Sprechzeit:  08:00 -12:00 Uhr

In Kleinmachnow steht eine Arztpraxis als Abstreichstelle für Verdachtsfälle zur Verfügung. Für den Bereich Kleinmachnow, Teltow und Stahnsdorf steht die Abstreichstelle des Krankenhauses Ludwigsfelde, Albert-Schweitzer-Str. 40-44, seit 19.03.2020 zur Verfügung. Sprechzeit: Mo. - Fr.  9:00 - 11:00 Uhr, 14:00 - 16:00 Uhr

In Teltow soll es nach Möglichkeit eine weitere Abstreichstelle geben. Hier ist zu bemerken, dass die Verantwortung zur Einrichtung bei der Kassenärztlichen Vereinigung liegt, der Landkreis dabei unterstützend wirkt.
Die Auswertung wird von den Teststellen vorgenommen, da hier auch die Laborergebnisse ankommen. Das Gesundheitsamt wird bei positiver Testung umgehend informiert. In der Regel dauert es 2 - 4 Tage bis die Testergebnisse vorliegen, je nach Belastung des Labors.

Die Abnahme von Testen ist Aufgabe des ambulanten Bereichs. Daher können sowohl Hausärzte als auch Kinderärzte den Test machen. Die Schwierigkeit besteht aber hauptsächlich darin, dass die erforderliche Schutzausrüstung oft nicht oder nicht mehr zur Verfügung steht.

Welcher Personenkreis kommt für einen Abstrich in Frage:
Nach Rücksprache mit dem Hausarzt erfolgt eine Testung generell entsprechend der epidemiologischen Falldefinition des Robert Koch Institutes das heißt:

*wer Kontakt zu einem bestätigten Corona-Fall hatte und Symptome hat,
*wer aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist und Symptome hat
*wer eindeutige für Corona typische Symptome zeigt und durch Entscheidung des Arztes
  getestet werden muss

3. Allgemeine Informationen:

Wer aus einem Risikogebiet zurückkehrt und keine Symptome zeigt, sollte zu Hause bleiben. Bitte dies mit dem Arbeitgeber absprechen und auch dem Gesundheitsamt melden. Das Gesundheitsamt wird den Fall überprüfen und relevante Bereiche abfragen. Dann kann auch eine häusliche Quarantäne angeordnet werden.

 

Viele Familien sind mit Ihren Kindern zu Hause und müssen diesen erklären, warum, wieso, weshalb darf ich nicht auf den Spielplatz oder mich mit anderen Kindern treffen. Das Erklär-Video der Stadt Wien ist auch auf der Homepage des Landkreises verlinkt.

Der Rettungsdienst des Landkreises arbeitet ohne Einschränkungen. 

Weiterhin ist die angekündigte  Lieferung von weiteren Schutzausrüstungen seitens des Bundes nicht eingetroffen. 

Eine Telefonkonferenz vom Leiter des Stabes, Christian Stein, findet mit den BürgermeisterInnen und Amtsdirektoren am 25.03.2020 statt.


4. Service der Kreisverwaltung

Das "Corona-Telefon" unter 033841 91 111 des Landkreises wurde personell verstärkt, insgesamt stehen nun 8 Kolleginnen und Kollegen für Fragen telefonisch zur Verfügung. Die Servicezeit wird auf das Wochenende von 9-15 Uhr ausgedehnt. Das Gesundheitsamt setzt die Schuleingangsuntersuchungen derzeit aus.
Für Gewerbetreibende sind inzwischen umfangreiche Hilfestellungen kommuniziert worden, daher verweist die Wirtschaftsförderung des Landkreises Potsdam-Mittelmark auf diese Angebote, konkret auf der Webseite der TGZ PM GmbH:
http://www.wirtschaft.pm/wirtschaftsforumpm/informationen-corona-und-unternehmen/

Die neu angebotene Terminvereinbarung in der Zulassungsstelle, Fahrerlaubnisbehörde sowie Ausländerbehörde wurde gut angenommen. Es ist jedoch zu beachten, dass aufgrund der Einschränkungen nur dringende Angelegenheiten erledigt werden können, bsp. bei Verlust von KfZ-Kennzeichen oder der amtlichen Papiere.
Das Jugendamt teilt ergänzend mit, dass es Terminvereinbarungen telefonisch für die Standorte gibt: Standorte Bad Belzig und Brandenburg- 033841 91 490, für den Standort Teltow 03328 318 242 und für den Standort Werder 03327 739 367
Jagdbehörde und Fischereibehörde sind ebenfalls nur eingeschränkt zu erreichen, siehe Homepage.
Neu ist die interaktive Karte zu den positiven Fällen für Potsdam-Mittelmark auf der Website www.potsdam-mittelmark.de. Weitere Informationsquellen bestehen seit heute unter
www.corona.brandenburg.de und der neuen Hotline 0331 866 5050; die Angebote hat das Land heute zum Start gebracht.
Den Bürgermeistern und Amtsdirektoren wird täglich ein Lagebericht übermittelt, auch um wichtige Fragen der Bürgerinnen und Bürger beantworten zu können.

Hinweis: Diese Presseinformation wird täglich neu ausgegeben und soweit durch aktuelle Ereignisse oder Nachrichten ergänzt. Bitte sprechen Sie die Pressestelle an, ggf. auch im Krisenstab im FTZ Beelitz-Heilstätten unter 033204- 613 615.

Freundliche Grüße

Landkreis Potsdam-Mittelmark

Katastrophenschutzstab

Tel.: 033204 / 61-3660

Fax: 033204 / 61-3627

E-Mail: katastrophenschutz@potsdam-mittelmark.de

 

 

Sehr geehrte Gemeindevertreter*innen,

sehr geehrter Ortsvorsteher*innen,

sehr Ortsbeiräte,

wie bereits gestern angekündigt, übersenden wir Ihnen als Anlage den von der Verwaltung erarbeiteten Pandemieplan für den internen Gebrauch.

Weiterhin ist der nachfolgende Link sehr hilfreich und bietet Hilfestellungen für Personen mit einem höheren Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf. Teilen Sie diesen Link in Ihren Ortsteilen.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogruppen.html

Die avisierten Bürgerbriefe zur Verteilung in die Haushalte sind in der Verteilung und sollten spätestens 14.00 Uhr in Ihren Briefkästen zu finden sein.

Das Gesundheitsamt unseres Landkreises stellt uns weiterhin keine Daten von Infizierten und Quarantänefalle zur Verfügung, aufgrund datenschutzrechtlicher Bedenken. Die Daten sind für uns wichtig, damit wir als Ordnungsbehörde die Quarantäne überwachen können. Der von uns beauftragte Jurist für Datenschutz hat bereits eine Stellungnahme verfasst, wie die Daten zur Verfügung gestellt werden könnten. Die Stellungnahme haben wir auch den anderen Kommunen und dem Landkreis zur Verfügung gestellt. Leider sind wir aufgrund der fehlenden Informationen auf die Hinweise unserer Bevölkerung angewiesen.

Derzeit gehen wir davon aus, dass Mitte/Ende kommender Woche die Infektion in unserer Gemeinde erheblich ansteigen werden. Die Testergebnisse bei Verdachtsfällen liegen zur Zeit erst nach 5-7 Tagen vor.

Die Verwaltung wird den Betrieb aufrecht erhalten. Bei Anfragen von Bürger*innen, verweisen Sie bitte auf den Bürgerbrief vom 19.03.2020 und die darauf befindlichen Rufnummern.

Trotz dieser Tage wünschen wir Ihnen ein gutes Wochenende und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Marco Beckendorf

Bürgermeister

 

 

 

Brief des Bürgermeisters

Sehr geehrte Gemeindevertreter*innen,

sehr geehrte Ortsvorsteher*innen

sehr geehrte Ortsbeiräte,

wie Sie sicher bereits erfahren haben, gibt es einen ersten bestätigten Fall einer COVID-19 Infektion in unserer Gemeinde. Daher ist es dringend notwendig allumfassende Maßnahmen zum Schutz von Risikogruppen in unserem Umfeld zu treffen. Viele Menschen halten sich jedoch nicht an die Empfehlungen der Gesundheitsbehörden und gefährden somit andere Menschen in Ihrer Umgebung. Aus diesem Grund haben wir am gestrigen Tag die Spielplätze in der Gemeinde ebenfalls schließen müssen. 

Damit auch Sie dazu beitragen können, dass sich die Einwohner*innen sicher fühlen können, benötige ich Ihre Unterstützung. Helfen Sie uns dabei Nachbarn, Freunde und Bekannte dafür zu sensibilisieren, sich solidarisch mit viel Abstand zueinander zu begegnen und das traute Heim nur zu verlassen, wenn es dringend notwendig ist.   

1.                  Ich habe ein weiteres Schreiben an alle Einwohner*innen vorbereitet, welches dieser E-Mail beigefügt ist. Dieses wird am morgigen Tag durch die Verwaltungsmitarbeiter*innen in allen Bekanntmachungskästen veröffentlicht. Weiterhin werden wir in die Briefkästen der Ortsvorsteher*innen die Anzahl an Schreiben einwerfen, wie es Haushalte in den jeweiligen Ortsteilen gibt. Wir benötigen für die Verteilung an die Haushalte Ihre Unterstützung. Bitte vernetzen Sie sich telefonisch mit Unterstützer*innen, die bei der Verteilung helfen können. Die Verteilung auf dem Postweg haben wir aufgrund des damit verbundenen Zeitverlustes ausschließen müssen.

 

2.                  Die Gemeindeverwaltung hat einen Krisenstab zusammengestellt, welcher auch im Falle einer Quarantänemaßnahme, die Verwaltung betreffend, arbeitsfähig ist. Die technischen Voraussetzungen für eine umfassende Kommunikation untereinander wurden in den letzten Tagen geschaffen. Der Krisenstab besteht aus

•           Kornelia Feldmann (Kämmerin und 2. stellvertretende Bürgermeisterin)

•           Katharina Menz (Abtl. Soziales)

•           Jens-Uwe Werner (Leiter Ordnungsamt)

•           Martin Malichatka (Personalwesen)

•           Marco Beckendorf (Bürgermeister)

 

3.                  Ein Pandemieplan ist in Vorbereitung und wird morgen an die Gemeindevertreter*innen und Ortsvorsteher*innen per E-Mail versandt.

Ortsbeiratssitzungen, Ausschusssitzungen, Gemeindevertretersitzungen und die Beratung mit den Ortsvorstehern werden bis auf weiteres ausgesetzt. In wichtigen Angelegenheiten (zur Abwehr einer Gefahr oder eines erheblichen Nachteils für die Gemeinde) erfolgt eine Eilentscheidung gemäß § 58 Kommunalverfassung des Landes Brandenburg im Einvernehmen mit der Vorsitzenden der Gemeindevertretung. Ich bitte um Ihr Verständnis. Die derzeitige Lage in der Gemeinde Wiesenburg/Mark ist zum jetzigen Stand höchst Alarmierend.

 

4.                  Wir können derzeit für unsere ortsansässigen Unternehmen und Gewerbetreibenden nicht viel tun, um Ihnen in dieser schwierigen Situation zu helfen. Deshalb möchten wir Sie zumindest mit den wichtigsten Informationen versorgen und somit die umständliche Suche nach Ansprechpartnern und Dokumenten etwas verkürzen. Dazu gibt es einen hilfreichen Link der Wirtschaftsförderung des Landkreises: http://www.wirtschaft.pm/wirtschaftsforumpm/informationen-corona-und-unternehmen/ der doch einige Fragen klärt. Gerne können Sie uns aber auch direkt kontaktieren.

 

Passen Sie auf sich auf.

Marco Beckendorf

Bürgermeister

Einwohnerbrief

Info Bundesministerium für Gesundheit

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

anbei erhalten Sie aktualisierte Informationen zur andauernden Coronakrise im Landkreis Potsdam-Mittelmark und in unserer Gemeinde Wiesenburg/Mark.

Heute wurde durch das Gesundheitsamt des Landkreises mitgeteilt, dass eine Person in der Gemeinde Wiesenburg/Mark positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Ich kann jedoch Ihnen versichern, dass das zuständige Gesundheitsamt alle notwendigen Maßnahmen ergreifen wird, um die Ausbreitung einzudämmen.  

Mit Beginn des heutigen Tages ist die Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg (SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – SARS-CoV-2-EindV) in Kraft getreten. Diese Verordnung hat weitreichende Folgen für unser Land und auch unsere Gemeinde. So wurden heute durch unsere Mitarbeiter der Gemeinde Wiesenburg/Mark unsere Sport- und Spielplätze gesperrt und alle betreffenden Firmen telefonisch über die angeordneten Maßnahmen informiert.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit unter der unten genannten Rufnummer zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Jens-Uwe Werner

Leiter des Ordnungsamtes

Gemeinde Wiesenburg/Mark

Schlossstraße 1

14827 Wiesenburg/Mark

Tel.:  033849 / 798-16

Fax: 033849 / 798-55

E-Mail: werner.gemeinde@wiesenburgmark.de

Gesetz- und Verordnungsblatt

Presseinfo Landkreis

Links für Unternehmen

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

beiliegende Information erhalten Sie zu Kenntnis.

Sobald uns weitere Informationen vorliegen, dann werden wir Sie in unregelmäßigen Abständen weiter informieren.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit unter der unten genannten Rufnummer zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Jens-Uwe Werner

Leiter des Ordnungsamtes

Gemeinde Wiesenburg/Mark

Schlossstraße 1

14827 Wiesenburg/Mark

 

Tel.:  033849 / 798-16

Fax: 033849 / 798-55

E-Mail: werner.gemeinde@wiesenburgmark.de

Hierzu folgende Mitteilungen als PDF

Jobcenter

Land Brandenburg

Elterninformation

APM

 

Hier ein Brief von Bürgermeister Marco Beckendorf zur aktuellen Lage.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie in meiner Mail vom 13. März 2020 angekündigt, erhalten Sie in unregelmäßigen Abständen weitere Informationen zur aktuellen Coronakrise.

Ich kann Sie nun darüber informieren, dass die Absage aller öffentlichen Veranstaltungen bis auf den 19. April 2020 (Ende der Frühjahrsferien) ausgeweitet wird. Der Grund hierfür ist unter anderem ein einheitliches Vorgehen im Landkreis Potsdam-Mittelmark, auf das sich alle Vertreter der Gemeinden, Ämter und Städte im Landkreis geeinigt haben.

Des Weiteren bleiben unsere Dorfgemeinschaftshäuser, Sportplatzgebäude sowie alle öffentlichen Sportstätten bis einschließlich 19. April 2020 geschlossen. Alle Buchungen bzw. Reservierungen sind zu stornieren. Sofern in den nächsten Wochen private Veranstaltungen (Geburtstage, Vereinsversammlungen, Jagdgenossenschaftsversammlungen etc.) geplant sind, sind diese ebenfalls abzusagen. Ich bitte Sie, Ihre ortsansässigen Vereine und (Orts-)Gemeinschaften zu informieren. Parallel dazu wird die Gemeindeverwaltung über die örtlichen Bekanntmachungskästen eine aktuelle Information veröffentlichen. Eine Kopie der Information habe ich meiner heutigen Mail beigelegt.

Nach aktuellem Stand finden alle Ortsbeirats-, Ausschuss- und Gemeindevertretersitzungen weiterhin statt, sofern sie nicht bereits durch den Vorsitzenden oder die Vorsitzende abgesagt wurden. (Der Ortsbeirat Jeserig/Fläming hat freiwillig seine Ortsbeiratssitzung abgesagt.)

Sofern sich die Situation ändert oder weitere Informationen bekanntgegeben werden, erhalten Sie umgehend eine entsprechende Information.

Hinweis:

Der kommende Blutspendetermin am 19. März 2020 in Wiesenburg findet statt!

Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit unter der unten genannten Rufnummer oder unter 0162/2124182 zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Jens-Uwe Werner

Leiter des Ordnungsamtes

Gemeinde Wiesenburg/Mark

Schlossstraße 1

14827 Wiesenburg/Mark

 

Tel.:  033849 / 798-16

Fax: 033849 / 798-55

E-Mail: werner.gemeinde@wiesenburgmark.de

 

Hier das PDF Dokument für die Aushänge in den Ortsteilen

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 (COVID-19) hat sich in kurzer Zeit weltweit verbreitet. Auch in Deutschland gibt es mittlerweile eine Reihe von Fällen, meist in Verbindung mit Reisen in Risikogebiete und aus besonders betroffenen Regionen. Die Erkrankung COVID-19 verläuft in den meisten Fällen als grippaler Infekt und ist von einem Schnupfen oder einer echten Grippe (Influenza) klinisch nicht zu unterscheiden. Aufgrund der steigenden Zahl von Corona-Neuinfektionen im Land Brandenburg hat sich auch die Gemeinde Wiesenburg/Mark dafür entschieden, dass alle öffentlichen Veranstaltungen bis einschließlich 13. April 2020 (Ostermontag) abgesagt werden. Von der Absage sind unter anderem die Osterfeuer, Rentnertreffen oder Dorffeste in den Ortsteilen betroffen. (Eine gleichlautende Erklärung wurde von allen Ämtern, Städten und Gemeinden des Landkreises Potsdam-Mittelmark ausgegeben.)

Gleichzeitig erhalten Sie mit dieser Mail weiterführende Informationen zum aktuellen Vorgehen innerhalb der Gemeinde Wiesenburg/Mark. Um eine Verbreitung des COVID-19-Virus zu verzögern und die Risikogruppen zu schützen, wurden und werden auch in unserer Gemeinde zahlreiche Maßnahmen ergriffen.

Wie Sie sicherlich der Presse oder den Medien entnehmen konnten, werden der Schul- und Kitabetrieb spätestens Mittwoch, den 18. März 2020, eingestellt. Eine Notbetreuung wird eingerichtet.

Die Gemeindeverwaltung wird ebenfalls geschlossen. Ab Montag sind die Mitarbeiter der Verwaltung weitestgehend nur telefonisch oder per E-Mail zu erreichen. In dringenden Fällen kann ein Termin vereinbart werden. Ich kann Ihnen versichern, dass Sie von den Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung in unregelmäßigen Abständen weitere Informationen erhalten werden.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen jederzeit unter der unten genannten Rufnummer zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Jens-Uwe Werner

Leiter des Ordnungsamtes

Gemeinde Wiesenburg/Mark

Schlossstraße 1

14827 Wiesenburg/Mark

Tel.:  033849 / 798-16

Fax: 033849 / 798-55

E-Mail: werner.gemeinde@wiesenburgmark.de